Unternehmen & Branchen

Seite drucken

Unternehmen & Branchen

Getac und PWA Electronic bündeln Kräfte

Getac und PWA Electronic beschließen nach einer erfolgreichen projektbezogenen Zusammenarbeit eine strategische Partnerschaft.

PR/as

Unternehmen & Branchen

Geosystems: Runkel übergibt an Hoff

Irmgard Runkel, Geschäftsführerin von Geosystems, scheidet aus dem Unternehmen aus und übergibt die Geschäftsführung an ihren Nachfolger Armin Hoff.

PR/as

Unternehmen & Branchen

Testflugzeugflotte von Riegl bekommt Zuwachs

Eine neue Diamond DA62 MPP Surveystar erweitert für Test- und Kalibrationsflüge die Testflugzeugflotte von Riegl.

PR/as

Unternehmen & Branchen

CityGML 3.0: neu und verbessert

Im September 2021 veröffentlichte das OGC den Standard zur City Geography Markup Language (CityGML) in seiner neuen Version 3.0. Im Rahmen der letzten Münchner GI-Runde im März 2024 an der Technischen Universität München, kurz TUM, thematisierten Experten die CityGML-Weiterentwicklung.

PR/ae

Unternehmen & Branchen

Disy und Opitz Consulting gehen Partnerschaft ein

Disy und Opitz Consulting bieten gemeinsame Digitalisierungsprojekte Made in Germany, was sie jetzt in einer Partnerschaft besiegeln.

PR/as

Unternehmen & Branchen

Weltweite Geospatial-Community auf der Intergeo in Stuttgart

2024 wird Stuttgart zum Treffpunkt für die weltweite Geospatial-Community: Die Intergeo wird zur Bühne für nachhaltige Lösungen und internationale Kooperationen.

PR/as

Unternehmen & Branchen

Mobiles GIS-Forum 2024: Umwelt, Klima und Ressourcen

Die Welterbestadt Augsburg ist immer eine Reise wert. Sei es wegen … Stopp. Besser keine Tipps, sonst ergeht es uns, wie den Verfassern der „22Places“. Deren „Tipps für Sehenswürdigkeiten von zwei echten Augsburgern“ wurde in den Kommentaren zerrissen. Und da wir kein Reiseportal sind, sondern uns um die Geo-IT-Welt kümmern, bleiben wir schön beim Thema.

PR/ae

Unternehmen & Branchen

Münchner GI-Runde: Die Geoinformatik – mehr als nur ein Werkzeug

Dass wir uns inmitten einer Zeitenwende befinden, das verdeutlichen die täglichen Meldungen aus der Politik. Gleichzeitig unterliegt jede Epoche ihrem Wandel – politisch, gesellschaftlich und auch in den Handlungsmöglichkeiten des wissenschaftlich und wirtschaftlich Umsetzbaren. Mit Blick auf Letzteres heißt das: Was gestern undenkbar war, ist heute vielfach Standard. Das war eine wesentliche Erkenntnis der diesjährigen Münchner GI-Runde am 18. und 19. März 2024, durchgeführt vom Runden Tisch GIS e. V. an der Technischen Universität München (TUM).

PR/ae