Wissenschaft & Forschung

Seite drucken

Wissenschaft & Forschung

Gestein des Jahres 2023: Grauwacke

Sie ist überall auf der Welt ein Begriff – die Grauwacke ist das Gestein des Jahres 2023.

PR/as

Wissenschaft & Forschung

Drohnen sammeln Umweltdaten

Bäume kartieren, Hitzeinseln finden: Für die kleinräumige Beobachtung der Umwelt bieten Forschungsdrohnen viele neue Optionen.

PR/as

Wissenschaft & Forschung

Juice – von Europa über Kourou zum Jupiter

Die Raumsonde Juice (Jupiter Icy Moons Explorer) wird für den Transport zum europäischen Weltraumbahnhof Kourou vorbereitet. Die Sonde soll im April ins Jupitersystem starten.

PR/as

Unternehmen & Branchen

Valide Daten und KI

„Urbane Räume“, so lautet eine jüngst zu Ende gegangene Ausstellung des Fotografen Peter Bialobrzeski im Ulmer Stadthaus. Auf den Internetseiten des Stadthauses heißt es hierzu: „Bialobrzeski beschäftigt sich mit gesellschaftlichen Veränderungen und Transformationsprozessen im urbanen Raum.“ Gesellschaftliche Veränderung und Transformation. Zwei große Themen, die auch den Runden Tisch GIS e. V. im Kontext seiner Verbandsarbeit beschäftigen. Mehr als deutlich wurde dies im Rahmen des Kommunalen GIS-Forums am 15. November 2022 in eingangs genannten Stadthaus in Ulm. Unsere Redaktion begleitete die eintägige Veranstaltung. Eine dreiteilige Nachlese gewährt Ein- und Ausblicke in die kommunale…

Red/ae

Wissenschaft & Forschung

DLR und Autobahn GmbH treiben automatisiertes Fahren voran

DLR und Autobahn GmbH des Bundes unterzeichnen eine Absichtserklärung über ihre zukünftige Zusammenarbeit beim automatisierten und vernetzten Fahren.

PR/as

Wissenschaft & Forschung

Mit künstlicher Intelligenz Planeten kartieren

Mithilfe von künstlicher Intelligenz haben Wissenschaftler einen Open-Source-Ansatz für die automatische Kartierung von planetaren Landformen entwickelt.

PR/as

Wissenschaft & Forschung

Neue Deutschlandkarte aus Routeninformationen entwickelt

Die Masterandin Tamara Feicht entwickelt aus Routeninformation eine neue Deutschlandkarte.

PR/as

Wissenschaft & Forschung

3D-Energiemodell von Kiel zeigt Sparpotenzial auf

Forschende der Kieler Universität entwickeln ein bundesweit einmaliges 3D-Energiemodell für alle Wohngebäude, um Sparpotenziale aufzuzeigen.

PR/as