Seite weiterempfehlenSeite drucken

#wia2021 − Die Gewinner stehen fest

Nach einem Jahr coronabedingter Pause hat der Wichmann Verlag in diesem Jahr wieder den Wichmann Innovations Award verliehen. Gewonnen haben die Unternehmen Riegl und deeeper.technology.

In der Kategorie Hardware überzeugt das Unternehmen Riegl mit seinem VUX-120 UAV Lidar Sensor sowohl die Experten- als auch die Publikumsjury. Der RIEGL VUX-120 ist ein leichter und vielseitiger Airborne Laserscanner mit einem weiten Sichtfeld von 100 Grad und einer Datenerfassungsrate von bis zu 1,8 MHz. Der Scanner bietet Schnittstellen für ein externes INS/GNSS-System sowie zur Steuerung von bis zu zwei externen Kameras. Das durchdachte Design ermöglicht die Integration auf UAS/UAV/RPAS, aber auch auf kleinen bemannten Flugzeugen und Hubschraubern. Das innovative Scanmuster erlaubt es, komplexe und vertikale Ziele zu erfassen. So präsentiert sich der Sensor als ultimative Lösung für das Korridor-Mapping aus niedrigen Flughöhen.

In der Kategorie Software belegt die deeeper.technology mit der Lösung deeeper Landcover den 1. Platz. Die Geo-Ki Kassandra erhebt aus digitalen Orthophotos (DOP) und multispektralen Satellitenbildern bundesweit die Landbedeckung im Submeterbereich. Dadurch wird die Nutzung und Bedeckung des Landes semantisch segmentiert und etwa die Lage von Häusern, versiegelten Flächen, Wäldern und Gewässern als wirtschaftlich nutzbare Information digitalisiert. Die erhobene Segmentation der Fläche ist besonders für regionale Behörden eine wichtige Datengrundlage für die Verwaltung, da zum Beispiel versiegelte Flächen erstmals unabhängig und automatisiert erhoben werden.

Das Redaktions- und Verlagsteam dankt allen Bewerbern und Nominierten für Ihre Teilnahme sowie der Experten- und Publikumsjury für Ihre Bewertung und freut sich auf den Wichmann Innovations Award 2022 in Essen.

Die Gewinner der Publikumspreise werden in den nächsten Tagen gezogen und benachrichtigt.

3752 - #wia2021 − Die Gewinner stehen fest
af