Wichmann Innovations Award

Seite weiterempfehlenSeite drucken
VOTING BEENDET!

Ihre Stimme für das beste Produkt

Auch 2019 verleiht der Wichmann Verlag den Wichmann Innovations Award in den Kategorien Hardware und Software.

Der Preis wird in einem zweistufigen Abstimmungsverfahren vergeben: Im ersten Step des Abstimmungsverfahrens hat eine unabhängige Expertenjury aus den Einreichungen die Top-Produkte und -Anwendungen nach den Kriterien „Innovationsgrad“, „Nutzerfreundlichkeit“ und „Praxisnähe“ nominiert und bewertet. Die Beurteilung der Jury fließt in diesem Jahr wieder zu 60 % in die finale Bewertung mit ein. In einem Publikums-Voting werden nun die besten Produkte gesucht, die auf der Messe ausgestellt werden.

Machen Sie mit! Wählen Sie Ihr Top-Produkt aus den hier vorgestellten Nominierten. Stimmen Sie bis zum 18. September online ab. Mit etwas Glück gewinnen Sie eine Jochen-Schweizer-Erlebnisbox.

Die Jury, bestehend aus Prof. Dr.-Ing. Jörg Blankenbach, RWTH Aachen University, Prof. Dr. Gerhard Joos vom Runden Tisch GIS e. V., Dr.-Ing. Markus Seifert, LVG Bayern, Dipl.-Ing. Udo Stichling, Präsident des DDGI sowie Prof. Dr. Josef Strobl von der Universität Salzburg, hat sich wieder für die Bewertung der Einsendungen und Auswahl der Nominierten zur Verfügung gestellt. Wir danken ausdrücklich sowohl der Jury als auch den Einsendern der Bewerbungen.

Im Rahmen des Intergeo-Closing-Events wird der Award an die Gewinner übergeben.

Nachfolgend finden Sie Kurzporträts der nominierten Produkte und Anwendungen in den Rubriken Hardware und Software.

Nun liegt es an Ihnen. Wer bekommt die Pokale? Welche Lösungen setzen sich in den jeweiligen Kategorien gegen alle Bewerber durch und werden Sieger? Den Teilnehmern am Online-Voting winken attraktive Preise. Gewinnen Sie eine Jochen-Schweizer-Erlebnisbox, ein Abo unserer Fachmagazine gis.Business/gis.Science und avn oder ein Fachbuch aus dem Wichmann-Verlagsprogramm.

Viel Glück wünscht Ihnen das Wichmann-Team.

Map2Fly ermöglicht den Zugriff auf validierte Geoinformationen, die für die Nutzung von unbemannten Luftfahrtsystemen (Drohnen) unerlässlich sind. Mit einem Klick erhält der Nutzer präzise Informationen von seinem eigenen Standort (oder dem gewählten), die sich aus über 165 Datenquellen ergeben. Hierzu werden nicht nur Gesetze und Durchführungsbestimmungen regelbasiert dargestellt, sondern auch objektbezogene Infos aus Verkehrsinfrastruktur, Siedlungen, Energieanlagen, naturschutzrechtliche Infos u. v. m. für die komplexe Integration von Drohnen in dem urbanen Luftraum angezeigt und in 3D visualisiert.

www.flynex.de // Halle 4, Stand B4.060


Imagine NoClouds wurde entwickelt, um die Auswertemöglichkeiten von Sentinel-2-Daten zu fördern. Je nach geographischer Lage und Jahreszeit weisen Sentinel-2-Bilder eine hohe Wolkenbedeckung auf. Imagine NoClouds erkennt Dunst, Wolken und Wolkenschatten hochpräzise und berechnet vollautomatisch Wolkenmasken, die die von Wolken ungestörten Bereiche eindeutig separieren. Mithilfe der Wolkenmasken und sehr ausgereifter Algorithmen erstellt Imagine NoClouds aus einem Bildstapel mit wenigen Aufnahmen aus einem sehr kurzen Zeitraum automatisch ein wolkenfreies Mosaik.

www.geosystems.de // Halle 1, Stand E1.024


Smart Monitoring Appliance für IoT ist eine Lösung zum echtzeitfähigen Monitoring und zur Analyse von verschiedensten Sensordaten. Die Appliance kann sowohl historische Daten analysieren und Echtzeitdaten überwachen als auch Kombinationen von beiden, um Trends zu erkennen. Sie besteht aus den Teilen interaktive Visualisierungsplattform, Plattform für die Integration von Sensoren und Analysemethoden und IT-Plattform, die die Appliance bildet. Die Visualisierung wird zu den Auswerteanforderungen des Kunden konfiguriert, die Analyse der Sensordaten erfolgt auf Basis von abgesprochenen Grenzwerten.

www.hexagongeospatial.com // Halle 1, Stand B1.022


Der webbasierte Baustellenatlas der infrest bildet den Grundstein für mehr Transparenz bei Bauvorhaben im öffentlichen Raum. Er ermöglicht die smarte Vernetzung aller Stakeholder, die diesen Raum nutzen, instandhalten, entwickeln oder für eigene Anliegen bearbeiten. Den öffentlichen Straßenraum einschränkende Ereignisse, wie Baustellen, können zur Belastungsverringerung für Verkehr, Umwelt und Anwohner koordiniert und effizienter geplant werden. Damit stellt der Baustellenatlas schon heute einen wichtigen Schritt hin zu einer intelligent vernetzten Stadt dar.

www.infrest.de //  Halle 1, Stand H1.002


Vaira ist eine innovative Vermessungs- und Dokumentationslösung für Netzbetreiber, Baudienstleister und Kommunalverwaltungen. Mit Vaira können Hausanschlüsse und andere Maßnahmen intuitiv und lagegenau mittels Augmented Reality vermessen und eine vollständig digitale Baudokumentation mit dem Smartphone vorgenommen werden. Die Daten werden unmittelbar nach ihrer Erfassung mit einem starken Backend synchronisiert und unterstützen einen vollständig digitalen Workflow in Echtzeit. Über eine Schnittstelle stehen die Daten für weiterführende Systeme (zum Beispiel GIS) zur Verfügung.

www.vaira.app // Halle 4, Stand C4.058