Digitale Sensorik für eine Transformation in der Stadt von morgen

Dr. Maximilian Ueberham

Städte und Regionen befinden sich in einer digitalen Transformation. Zugleich beschäftigen uns Krisen, wie die Folgen des Klimawandels oder die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Krisen lösen auch immer Nachdenken aus: Wie wollen wir in Zukunft leben? Welche Veränderungen sind notwendig? Innovative Ansätze, wie Abwassermonitoring oder smartes Monitoring für Shared-Mobility-Angebote, tragen dazu bei, lebenswerte und nachhaltige Städte zu gestalten.

Schlüsselwörter: Special, Sensorik in Echtzeit
Der Volltext der aktuellen Artikel (< 3 Monate) aus dem Artikelarchiv steht für gis-Abonnenten zur Verfügung.
Hier finden Sie mehr Informationen zum gis-Abonnement.