Unterwegs mit dem Heißluftballon

Dr. Klaus Steinnocher, Dr. Michael Hödlmoser

Energieeffizienz ist ein wichtiges Kriterium moderner Stadtplanung und Optimierung. Bislang liegen stadtbezogene Daten in unterschiedlicher Qualität, Aktualität und räumlicher Auflösung fragmentiert bei unterschiedlichen Datenhaltern vor. Somit mangelt es an einer gemeinsamen Datenbasis konsolidierter und harmonisierter Datensätze. Um dieses Problem zu lösen, wurde das Projekt „Hotspots“ initiiert.

Artikelauszug / Extract:

Im Rahmen des Projekts „Hotspots“ wird zurzeit eine Verfahrenskette entwickelt, die mittels der Erfassung von Thermaldaten und der Verknüpfung mit statistisch erhobenen Daten sogenannte Hotspots erkennen lässt, die sich durch ein besonders hohes Optimierungspotenzial auszeichnen. Städte können damit den aktuellen Zustand des Baubestands hinsichtlich Energieeffizienz erfassen und Optimierungsmaßnahmen planen.
Download PDF
Hier finden Sie mehr Informationen zum gis-Abonnement.