avn 6/2017

Friedrich Robert Helmert ist ein Name, der in der Geodäsie für sich steht und eigentlich keiner weiteren Erklärung bedarf. Friedrich Robert Helmert gehört zweifellos zu den herausragendsten Persönlichkeiten unserer Fachdisziplin. Er hat mit seinen Arbeiten nicht nur eine ganze Epoche geprägt, sondern strahlt bis heute in die Geodäsie der Gegenwart hinein. Zahlreiche Begriffe und Bezeichnungen, die auf Helmerts Schaffen zurückgehen, sind stets präsent, wie etwa die Helmert’sche Definition der Geodäsie, die Helmert-Transformation oder die Helmert-Pearson-(c2-)Verteilung, um nur drei Beispiele zu nennen. 

Der Volltext der aktuellen Artikel (<  1 Jahr) aus dem Artikelarchiv der gis- und avn-Fachzeitschriften steht für Abonnenten der Zeitschriften nach Log-in zur Verfügung.

Hier finden Sie mehr Informationen zu den Abonnements.