Wissenschaft & Forschung

Seite drucken

Wissenschaft & Forschung

Nordseeraum im Klimawandel

Die EU fördert ein Forschungsprojekt im Nordseeraum für Wasser- und Bodenmanagement mit über 4,5 Mio. Euro, um die Resilienz gegen den Klimawandel zu stärken.
PR/as

Wissenschaft & Forschung

Vitale Gewässer: Herausforderung Klimawandel

Welche Maßnahmen konkret vor Ort helfen, heimische Gewässer fit für die Herausforderungen des Klimawandels zu machen, diskutieren seit gestern Experten in Ettlingen.
PR/as

Wissenschaft & Forschung

Satelliten für erdferne Missionen

Was können Kleinsatelliten im Umfeld des Mondes oder noch weiter weg von der Erde bei erdfernen Missionen leisten? Eine Studie an der Uni Würzburg soll das klären.
PR/as

Wissenschaft & Forschung

DLR-Flugzeug erfasst Klimagas Methan vor der Küste Zentralafrikas

Im Auftrag des UN Environmental Programme (Unep) werden Methanemissionen detailliert erfasst. Ein DLR-Flugzeug erfasst das Klimagas vor der Küste Zentralafrikas.
PR/as

Produkte & Anwendungen

Künstliche Intelligenz in der Umweltinformatik geht in dritte Runde

Am 30. September 2022 werden im Workshop „Künstliche Intelligenz in der Umweltinformatik“ aus den Schnittfeldern von Umweltanwendungen und KI innovative Ideen, neue Lösungsansätze und offene Forschungsfragen vorgestellt und diskutiert. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Informatik 2022 statt. Das Programm ist jetzt veröffentlicht.
PR/go

Wissenschaft & Forschung

Artemis-I-Mission der Nasa – „Grünes Licht” für die Rückkehr zum Mond

Nach „Apollo“ kommt „Artemis“, und so möchte die Nasa - 50 Jahre nach der letzten Mondlandung – die Rückkehr zum Mond einleiten.
PR/as

Wissenschaft & Forschung

Digitale Geologie unterstützt bei der Suche nach Thermalwasser

Damit die Energiewende gelingt, sind Ressourcen wie zum Beispiel Thermalwasser gefragt, die mithilfe von digitaler Geologie gefunden werden können.
PR/as

Wissenschaft & Forschung

Satelliten haben Brandflächen in Europa im Blick

Schwerste Brände in Europa - Daten der europäischen Copernicus-Satelliten und amerikanischen Nasa-Satelliten werden im DLR automatisch ausgewertet.
PR/as