Seite weiterempfehlenSeite drucken
29.07.2013 Intergeo

gis.BUSINESS Messe-Ausgabe zur Intergeo 2013

Die Intergeo 2013, in diesem Jahr in Essen, lockt mit Messe und Kongress wieder Tausende Geo- und GIS-Spezialisten an. Das gis.BUSINESS-Special zu Intergeo stimmt mit einer breiten Themenpalette schon im September auf das Ergeingis ein. Die Themen im Überblick.

INTERGEO

Intergeo – Trends und Technik

Von Daniel Katzer, Hinte Messe

Die Fachausstellung und Kongress zu Geoinformation, Vermessung und Landmanagement startet im Oktober 2013 in Essen. Rund 16.000 Besucher kommen jährlich zur Intergeo. Lesen Sie vorab, mit welchen Trends rund um Geoinformation und GIS, Vermessung, Photogrammetrie und Fernerkundung, Hard- und Software die Messe aufwartet.

LASERSCANNING und SATELLITENTECHNOLOGIE
Das größte Laserscanning-Projekt weltweit
Von Robert Georg, Fraport AG


Laserscanning gilt als die aufstrebende Technologie der Vermessungs- und Baubranche. Am Großprojekt Flugsteig A-Plus des Frankfurter Flughafens wurden zur Qualitätssicherung von Bestandsplänen weltweit erstmals in bis dahin unerreichtem Umfang Laserscanarbeiten durchgeführt. Das Projekt ist jetzt abgeschlossen.

Bergrettung: Retten mit Hightech
Von Prof. Dr. Manfred Buchroithner, TU Dresden

An der Dachstein-Südwand hat ein Team in einem wissenschaftlich technischen Projekt das erste Navigationssystem für die Bergrettung entwickelt. Die 900 Meter-Wand kostete bislang rund 130 Bergsteiger das Leben. In einem großangelegten Versuch wurde die Dachstein-Wand mit Laserscanning vermessen und eine digitale Karte entwickelt. Bei dichtem Neben starteten Bergretter aus Ramsau in die Wand, um sich allein mithilfe von Satellitentechnologie orten und bergen zu lassen. Ein Versuch, der die Bergrettung verändern kann.

KATASTER
Grundkataster: Deutsches Know-how in Addis Abeba
Von Heinz Brüggemann, Berater

Das deutsche Kataster gilt als Exportschlager. Wer in Deutschland ein Haus kauft, weiß, was er bekommt. Das ist nicht überall so. Deshalb ist deutsches Wissen gefragt, wenn ein Kataster aufgebaut werden soll. In Addis Abeba ist genau das gerade geschehen!

STANDORTANALYSE ENERGIE
Der Kompass für Erneuerbare Energien
Von Rolf Beyer, Rhein-Sieg-Kreis

Der Rhein-Sieg-Kreis will erneuerbare Energien fördern. Aus diesem Grund ist ein Energiekompass entwickelt worden, mit dem die Leistungsfähigkeit von Sonnen- und Windenergie, Biomasse und Geothermie standortbezogen geprüft werden kann.

RISIKOMANAGEMENT
Umwelt und Katastrophenschutz: Modellieren unter Druck
Von Dr. André Assmann, geomer GmbH, und Peter Krahe, Bundesanstalt für Gewässerkunde

Im Umfeld der Hochwasservorhersage für die Elbe wurden im Auftrag der Bundesanstalt für Gewässerkunde Deichbrüche an der Elbe unter operationellen Bedingungen modelliert. Hauptergebnisse waren die Bestimmung der jeweils abgeflossenen Wassermengen sowie die Ausbreitung der überfluteten Flächen über den betrachteten Zeitraum. Ein Baustein im Hochwasserrisikomangement.

SPECIAL Großformatdrucker
Von Monika Rech

Das papierlose Büro? Ein Traum. Wer mit GIS- und CAD-Daten arbeitet, braucht oft großformatige Ausdrucke. Wer bietet an? Was liefert die Hardware? Was gibt es Neues?

INTELLIGENTE VERKEHRSSYSTEME
Verkehr: Intelligent führen
Von Rainer Haselberger, Stadt Wien

Die österreichischen Bundesländer Wien, Niederösterreich und Burgenland sind im Projekt ITS Vienna miteinander verbunden. Das Ziel: hochqualitative und laufend aktualisierte Verkehrsservices, die auf verkehrs-, stadt- und umweltpolitischen Grundsätzen aufbauen. Denn ein funktionierender Verkehr ist für die Gesellschaft und Wirtschaft unerlässlich, die Nebenwirkungen jedoch müssen in Grenzen gehalten werden.

OPEN SOURCE
Geogame: Er will doch nur spielen
Von Prof. Stefan Keller, Hochschule für Technik Rappertswil

Die Hochschule für Technik im schweizerischen Rappertswil nutzt die Spielleidenschaft, die uns Menschen zueigen ist. In „Kort“, dem Openstreetmap-Spiel, müssen Aufträge erledigt und Rätsel gelöst werden. Der Nebeneffekt: die Openstreetmap-Karte wird weiter ausgebaut!

MANAGEMENT
Programmieren – Agile, Scrum, Extreme Programming
Von Arnulf Christl, Metaspatial

Arnulf Christl hat sich vom Programmieren zum Berater entwickelt. Heute schreibt und unterrichtet er über Programmieren und Projektleitung. Denn beides liegt nicht so weit voneinander entfernt. Mit einem geringen bürokratischen Aufwand, wenigen Regeln und iterativem Vorgehen setzt die Programmier-Gemeinde Trends – auch für die Leitung großer Projekte.

Innovationsmanagement: Innovationen, ja bitte!
Von Dr. Isabel Spicker, School of Design Thinking


Die Wirtschaft lechzt nach Innovationen. Auch die Geoinformationswirtschaft. Die Innovationszyklen werden immer kürzer, Produkte überschwemmen den Markt. Doch was hat Bestand? Wo steckt wirklich ein innovativer Ansatz dahinter? Gerade im IT-Segment gehört neben dem technischen Know-how der Spürsinn dazu. „Design Thinking“ ist eine Methode, entwickelt am Hasso-Plattner-Institut, in der eine offene Kultur des Zusammenarbeitens entwickelt wurde. Gemeinsam gehen hier Menschen mit völlig unterschiedlichen Hintergründen und Erfahrungen große Probleme an. Große Unternehmen, Start-Ups, Bildungseinrichtungen, Nonprofits und  Regierungsorganisationen arbeiten hier gemeinsam am Thema Innovation!

Hilfestellung – eBusiness-Lotsen helfen
Von Cornelius Roth, eBusiness-Lotse Südostbayern

eBusiness-Lotsen sollen deutschlandweit kleine und mittlere Unternehmen an moderne Informations- und Kommunikationstechnologie heranführen. In dem regionalen Netzwerk sticht Südostbayern durch GI-Affinität heraus. Die Netzwerker informieren Unternehmen über den Einsatz moderner GI-Instrumente und -Informationen.

 

Sie wollen in der Intergeo-Ausgabe der gis.BUSINESS werben. Bitte wenden Sie aich an katja.hanel(at)vde-verlag.de

680 - gis.BUSINESS Messe-Ausgabe zur Intergeo 2013
mr
Keywords:
Intergeo 2013gis.BUSINESS