Seite weiterempfehlenSeite drucken
26.07.2022 Vermessung

Bayerische Woche für Geodäsie

Um mehr über die Wissenschaft von der Vermessung der Erde zu erfahren, wird die Bayerische Woche für Geodäsie veranstaltet.

Zwischen dem 11. und 24. Juli 2022 fand die Bayerische Woche der Geodäsie mit zahlreichen spannenden Aktionstagen in ganz Bayern statt. Für viele interessierte Schüler war diese eine gute Möglichkeit, um mehr über die Wissenschaft von der Vermessung der Erde zu erfahren.

Bayerische Woche für Geodäsie informiert Schüler

Einer dieser Aktionstage war in Weiden in der Oberpfalz. Über 150 Schüler aus Weiden und Umgebung kamen am Donnerstagvormittag auf dem Oberen Markt zusammen, um die Welt der Geodäsie genauer kennenzulernen. Auch Weidens Oberbürgermeister Jens Meyer informierte sich persönlich an den Ständen über die vielfältigen Möglichkeiten, die das Berufsfeld Geodäsie zu bieten hat.

An sechs verschiedenen Stationen konnten die Schüler unter anderem selbst eine Tachymeter- oder GPS-Messung ausprobieren oder sich anhand eines Puzzles über das Thema „Bodenordnung“ informieren. Darüber hinaus erhielten sie Einblicke in modernste Techniken wie zum Beispiel VR-Brillen. Außerdem mussten an den einzelnen Stationen knifflige Quizfragen beantwortet werden, denn nur so erhielten die Schüler zum Schluss eine kleine Belohnung zum Mitnehmen. Die Stimmung war gut. Alle hatten neue Erkenntnisse über eine Berufssparte gewonnen, die zuvor nur den wenigsten in ihrer Vielfalt bekannt war. Und vielleicht war ja auch für manche der neue Traumberuf dabei.

Die Akteure aus der Bayerischen Vermessungsverwaltung, der Ländlichen Entwicklung, vom Bayernlab Wunsiedel und von der OTH Amberg-Weiden freuten sich über das rege Interesse und betonten die erfolgreiche Zusammenarbeit.

Weitere Informationen unter www.ldbv.bayern.de

3989 - Bayerische Woche für Geodäsie
PR/as
Keywords:
GeodäsieGeoinformationGeoGeoinformatikGIBayernBayerische Vermessungsverwaltung