Seite weiterempfehlenSeite drucken

Lebenszyklusanalyse und Berechnung grauer CO2-Emissionen

Bentley Systems gibt die Verfügbarkeit von Funktionen zur Lebenszyklusanalyse und Berechnung grauer CO2-Emissionen für digitale Zwillinge bekannt.

Die neue Funktion zur Lebenszyklusanalyse und Berechnung grauer CO2-Emissionen soll die Ziele der nachhaltigen Entwicklung von Infrastrukturprojekten unterstützen. Diese Integration ist das Ergebnis der Zusammenarbeit von Bentley mit One Click LCA Ltd., einer Software in der Bauindustrie für die Lebenszyklusanalyse und Umweltproduktdeklaration. Die Software kann für Gebäude, Infrastruktur, Sanierungen, Bauprodukte und -materialien sowie Portfolios verwendet werden. Die Plattform von One Click LCA wird in über 100 Ländern von Herstellern, Beratern, Planern, Auftragnehmern und Investoren eingesetzt, um die gesamte Wertschöpfungskette beim Bau zu entkarbonisieren.

Lebenszyklusanalyse für eine nachhaltige Entwicklung

Diese Partnerschaft ist ein logischer Schritt in Bentleys Strategie, seine Anwender bei der Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung zu unterstützen, insbesondere im Hinblick auf den Klimaschutz und die Dekarbonisierung in der Infrastruktur. Lösungen für digitale Infrastrukturzwillinge werden eine wesentliche Voraussetzung und ein Beschleuniger von Anwendungsfällen für die Transparenz und Offenlegung von CO2-Emissionen sein. Zudem wird die Einführung von digitalen Zwillingslösungen dazu beitragen, die Transformation der Infrastrukturleistung zu beschleunigen.

Mit dieser Integration werden Bentleys Lösungen für digitale Zwillinge der Infrastruktur und Drittanbieter-Anwendungen, die auf der Bentley Itwin-Plattform aufbauen, Workflows zur Lebenszyklusanalyse im Bereich Infrastruktur freischalten. Die Bentley-Plattform ist ein offenes, skalierbares Platform-as-a-Service-Angebot, das es einem Ökosystem von Entwicklern ermöglicht, Lösungen zu erstellen und auf den Markt zu bringen, die reale Infrastrukturprobleme durch den Einsatz digitaler Zwillinge lösen.

Planer und Ingenieure im Bereich Nachhaltigkeit verbringen viel Zeit damit, den ökologischen Fußabdruck von Infrastrukturprojekten zu bewerten oder zu dokumentieren. Da bei diesen Projekten mehrere Entwurfswerkzeuge zum Einsatz kommen, kann eine typische Lebenszyklusanalyse sehr zeitaufwendig sein, vor allem wenn Daten aus Stücklisten und Materiallisten manuell exportiert und aggregiert werden. Die Analyse kann zudem fehleranfällig sein und erfordert eine zusätzliche Überprüfung der erfolgreichen Annahme durch LCA-Werkzeuge.

Die Integration von One Click LCA führt zu Zeiteinsparungen und verbessert die Genauigkeit. Anwender können mit der Bentley-Plattform technische Daten, die mit verschiedenen Entwurfswerkzeugen erstellt wurden, in einer einzigen Ansicht zusammenführen, einen einheitlichen Bericht über Materialien und Mengen erstellen und diesen über die Cloud-Synchronisation mit One Click LCA freigeben. Mit dieser Integration können Anwender den ökologischen Fußabdruck analysieren, Umweltberichte schneller erzeugen, Optioneering für Projekte verwenden und die Auswahl an Materialien und Produkten optimieren.

Graue CO2-Emissionen

Da Workflows zur Lebenszyklusanalyse in die Bentley Itwin-Plattform integriert werden können, eröffnen sich den Anwendern neue Möglichkeiten zur Ermittlung von Umweltinformationen in Bezug auf graue CO2-Emissionen und den ökologischen Fußabdruck von linearen Infrastrukturprojekten.

Weitere Informationen unter www.bentley.com

3895 - Lebenszyklusanalyse und Berechnung grauer CO2-Emissionen
PR/as
Keywords:
GeodäsieGeoinformationGeoGeoinformatikGIBentley SystemsOne Click LCA