Seite weiterempfehlenSeite drucken

Bentley Systems übernimmt Inro

Bentley Systems gibt die Übernahme von Inro Software bekannt, einem Anbieter von Software für multimodale Transportplanung, Verkehrssimulation und Mobilitätsvisualisierung.

Mit der Übernahme von Inro erweitert Bentley seine Fähigkeiten im Bereich der digitalen Zwillinge für Mobilität. Länder wie die USA sind bereit für generationenübergreifende Investitionen in die Infrastruktur, da sich Transportsysteme immer schneller entwickeln müssen, um Stadtentwicklungszielen, der Kohlenstoffreduzierung sowie dem Übergang zu elektrischen und autonomen Fahrzeugen gerecht zu werden.

Inro mit Anwendern aus dem Transportsektor

Inro mit Sitz in Montreal, Quebec, Kanada, trägt seit mehr als 40 Jahren zur Weiterentwicklung von Mobilitätssimulation und -modellierung für städtische, regionale und nationale Verkehrs- und Transportbetreiber sowie für Planungsagenturen bei. Zu den Anwendern seiner multimodalen Simulationsangebote zählen einige der größten Transportsystem weltweit, wie Transport for London, Transport for New South Wales, das Washington State Department of Transportation, die schwedische Verkehrsverwaltung Trafikverket und das öffentliche Verkehrssystem von São Paulo.

Durch die Kombination von Inros Verkehrs- und Fahrzeugsimulation mit Bentleys Software für die Simulation von Verkehrsteilnehmern und Fußgängern sowie für Bauplanung kann Bentley umfassende digitale Zwillinge von multimodalen Verkehrssystemen im ländlichen, städtischen, regionalen und nationalen Maßstab liefern.

Förderung digitaler Zwillinge im Mobilitätsbereich

Stadtplaner versuchen die anhaltenden Auswirkungen privater und gemeinsam genutzter Transportmittel sowie dadurch entstehende Herausforderungen, der Bereitschaft zu Radfahren oder Gehen, vernetzter autonomer Fahrzeuge und möglicher Innenstadtmaut auf Leistung, Zuverlässigkeit und Zugänglichkeit des Verkehrssystems zu verstehen. In Bezug auf die traditionell eingeschränkte Nutzung von Werkzeugen für die Verkehrsmodellierung in Isolation und nur gelegentlich, sind jetzt mehrere Vorteile durch digitale Zwillinge der Mobilität erreichbar, die kontinuierlich mit dem technischen Ist-Zustand und mit beobachteten Verkehrsdaten aktualisiert werden können. Digitale Zwillinge im Mobilitätsbereich kombinieren diese Funktionen, sodass Infrastrukturplanung und -simulationen während der gesamten Entwicklung, des Baus und des Betriebs kontinuierlich wertvoll sein können.

Die Pandemie stärkt die Resilienz von „dauerhaften“ Planungs- und Entwicklungsmodellen sowie Simulationen, um die Eignung während unerwarteter Ereignisse aufrechtzuerhalten. Angesichts der Devise „Building Back Better“ wird zunehmend erkannt, dass die wirtschaftlichste Möglichkeit zur Steigerung der Infrastrukturkapazität ohne Beeinträchtigung der für die Klimanachhaltigkeit erforderlichen Energieumlagen die optimale Nutzung, Konfiguration und Lebensdauer von vorhandenen Transportsystem mit gleichzeitiger Erweiterung integrierter und attraktiver öffentlicher Transportmöglichkeiten ist.

Weitere Informationen unter www.bentley.com

3625 - Bentley Systems übernimmt Inro
PR/as
Keywords:
Geo-ITGeodäsieGeoinformationGeoGeoinformatikGIBentley SystemsInroMobilitätBIMDigitaler Zwilling