Seite weiterempfehlenSeite drucken

Digitaler Infrastrukturkongress in Gießen

Der Kongress „Infrastruktur Planen und Bauen 4.0“, das BIM-Branchenevent, findet 2020 als Livestream statt.

Der Kongress „Infrastruktur Planen und Bauen 4.0“, den die Technische Hochschule Mittelhessen und das 5D Institut in Kooperation mit der Deutschen Bahn vom 15. bis zu 16. September zum insgesamt siebten Mal ausrichten werden, findet in diesem Jahr als digitaler Livestream statt. Der Großteil der hochkarätigen Referenten, etwa von der Bundesregierung, der Deutschen Bahn oder dem Eisenbahnbundesamt, wird in Gießen vor Ort sein. Eine professionelle Moderation sowie spezielle Breakout-Rooms, die in den Pausen die Möglichkeit für Fragen und Networking bieten, runden den Charakter des Top-Branchenevents im Umfeld des Building Information Modelling (BIM) ab.

Aufgrund der aktuellen Situation habe die Planungen in diesem Jahr etwas länger gedauert, aber inzwischen stehe das Konzept für einen rundum erfolgreichen Infrastrukturkongress, der einer Präsenzveranstaltung in nichts nachstehen solle, erklärt Georg Reitschmidt, Managing Director des 5D Instituts. So besteht für Referenten, für die aktuell firmen- oder landesbedingt eine Reisewarnung vorliegt, die Möglichkeit, sich im eigenen Unternehmen oder alternativ vom Homeoffice aus einzuwählen.

Mit der Präsentation von Rudolf Boll, Leiter des Referats Digitalisierung des Bauwesens des BMVI (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur), können sich die Teilnehmer auf Einblicke aus erster Hand zum aktuellen Stand der Initiative BIM Deutschland freuen. Neben zahlreichen Fachvorträgen und Praxisberichten der Deutschen Bahn konnte in diesem Jahr mit Martin Hinz erstmals ein Referent des Eisenbahn-Bundesamts für die Veranstaltung gewonnen werden. Neuigkeiten zum Thema Standardisierung im Umfeld der BIM-Einführung bei der Deutschen Bahn wird Dr. Katja Maaser, Head of Standardization and Digitalization bei der DB Station & Service, geben.

Wie bereits in den Vorjahren sind auch beim Livestream 2020 Teilnehmerzertifikate und damit Fortbildungspunkte bei der Architekten- und Ingenieurekammer inbegriffen. Speziell für kleinere und mittelständische Unternehmen offeriert der Veranstalter vergünstigte Firmentickets, mit denen bis zu fünf Teilnehmerzertifikate erworben werden können.

Weitere Informationen unter www.bim-kongress.de

3370 - Digitaler Infrastrukturkongress in Gießen
PR/as
Keywords:
GeodäsieGeoinformationGeoGeoinformatikGIBIMInfrastrukturkongress