gis.Open Paper

Seite weiterempfehlenSeite drucken

BIM-Workflow für Landschaftsarchitekten: ein Praxisbeispiel

Am Beispiel eines Planungsbeispiels ‚Platz‘ wird die Umsetzbarkeit eines BIMWorkflows getestet. Auf Basis des erstellten 3D-Modells können wesentliche Schritte eines BIMProzesses wie Ableitung von Plänen, Massenermittlung, Kollisionsprüfung und IFC-Export nachvollzogen werden. Grundlage ist die Formulierung von Anforderungsprofilen für die 3D-Modellierung der Bauteile. Weitere Schritte bei der Implementierung von BIM in der Landschaftsarchitektur werden diskutiert.

Autor / Author: Brückner, Ilona; Maßling, Nils; Wozniak, Maike; Thieme-Hack, Martin
Institution / Institution: Hochschule Osnabrück, Osnabrück/Germany; Hochschule Osnabrück, Osnabrück/Germany; Hochschule Osnabrück, Osnabrück/Germany; Hochschule Osnabrück, Osnabrück/Germany
Seitenzahl / Pages: 9
Sprache / Language: Deutsch
Veröffentlichung / Publication: JoDLA − Journal of Digital Landscape Architecture, 4-2019
Tagung / Conference: Digital Landscape Architecture 2019 – Landscape: Informed by Science, Shaped by Design
Veranstaltungsort, -datum / Venue, Date: Anhalt University, Dessau, Germany 22-05-19 - 25-05-19
Schlüsselwörter (de): Building Information Modeling (BIM), Landscape Design, BIM-Workflow, BIMElements
Paper review type: Invited contribution
DOI: doi:10.14627/537663014
5556 - BIM-Workflow für Landschaftsarchitekten: ein Praxisbeispiel