gis.Business Ausgabe 5/2020

Liebe Leserinnen und Leser,

die Intergeo ist Jahr für Jahr ein Highlight für die Geobranche. Hier werden nicht nur die neuesten Produkte und Lösungen präsentiert, sondern die internationale Messe ist auch eine sehr wichtige Kommunikations- und Netzwerkplattform mit der Conference, Expo und den Themenforen. Normalerweise drängen sich in drei Tagen Tausende von Besuchern durch die Messehallen – 2019 waren es rund 20 000. Aber in Zeiten von Covid-19 ist nichts mehr normal. Aufgrund von Reisebeschränkungen und den eingeschränkten Möglichkeiten beim Zusammenkommen von vielen Menschen in geschlossenen Räumen findet die Intergeo nicht auf dem Gelände der Messe Berlin, sondern rein digital statt.

Bei der Conference wirken rund 100 Redner mit. Themenhighlights sind unter anderem der Klimaschutz in Bezug zur Geodäsie sowie BIM und Smart City. Auf der Expo können über 170 Aussteller besucht werden. Darüber hinaus stehen Video-Chat-Räume zur weiteren Kommunikation zur Verfügung. Die Intergeo Geoinnovation Stage, die Smart City Solutions Stage und die Interaerial Solutions Stage bieten Plattformen zur Vertiefung dieser Themen. Und in der Flight Zone werden Drohnen sowie Flug- und Steuerungsdaten präsentiert und Workflows für verschiedene Anwendungsgebiete vorgestellt.

Neben der Intergeo widmen wir uns in diesem Heft den Themen Smart City, Digitalisierung und digitales Bauen: von der Smart City an der Ostsee über die Digitalisierung in der Verwaltung bis hin zum größten Bauvorhaben in der Geschichte Norwegens. Weiterhin bieten wir im großen Anwenderspecial „Geo-IT in der Energiewirtschaft“, welches wir in Kooperation mit dem Fachmagazin netzpraxis auf den Seiten S1 bis S19 präsentieren, fünf Beiträge zu den Themen Leitungs-, Baustellen- und Anlagenmanagement, erneuerbare Energien sowie Planauskunft.

Besuchen Sie uns vom 13. bis 15. Oktober auf unserem digitalen Stand – wir freuen uns auf viele spannende Gespräche mit Ihnen im Rahmen der Intergeo!

cover image volume