Special 'Wearables': Was nach dem Smartphone-Boom kommt

Dr. Annemarie Müller (gis.Business-Redaktion)

Laut Prognosen der Marktforscher werden Wearables bis 2018 ähnlich wichtig sein wie es heute die Smartphones sind. Entsprechende Armbänder, Brillen oder Uhren können bereits heute im GIS-Umfeld eingesetzt werden, z. B. bei der Analyse von Bewegungsmustern oder bei der Wahrnehmung der Umwelt.

Schlüsselwörter: Wearables, Smart Watch, Google Glass, GIS, Drohnen, AR, Augmented Reality, Smartphone, App
Download PDF
Hier finden Sie mehr Informationen zum gis-Abonnement.