Gemeinsame Verarbeitung von UAV-Bildern und Terrestrisch3en MMS-Daten zur Generierung hochauflösender 3D-Stadtmodelle

Armin Gruen, Xianfeng Huang, Rongjun Qin, Tangwu Du, Wei Fang, Joao Boavida, Adriano Oliveira

Unmanned Aerial Vehicles (UAV) und Mobile Mapping Systeme (MMS) sind wichtige Technologien in der Geomatik. In den letzten Jahren hat die UAV-Technologie in der Geomatik sowie in anderen Anwendungsbereichen einen beispiellosen Aufschwung erlebt. Unter Benutzung handelsüblicher digitaler Kameras können hochauflösende Luftbilder erzeugt und diese mithilfe
photogrammetrischer Methoden zur Erstellung von 3D-Stadtmodellen verwendet werden.
Zusätzlich kann ein MMS hochauflösende Punktwolken von Objekten entlang von Straßen generieren. Falls das UAV im Luftbildmodus betrieben wird, hat es Probleme, Objekte unter Bäumen und an Fassaden von Gebäuden aufzunehmen. Andererseits sammelt das MMS gerade Informationen von Objekten aus einer terrestrischen Perspektive, möglicherweise sogar zusammen mit Stereobildern. Jedoch gibt es im Stadtbereich große Probleme mit dem Verlust des GPS-Signals, und es fehlen auch Informationen über die Dächer. Daher müssen beide Technologien als komplementär betrachtet werden.
Dieser Beitrag behandelt die Integration von UAV-Bildern, MMS-Punktwolken und terrestrischen Bildern zum Zwecke der Generierung von sehr hochauflösenden Stadtmodellen. Wir beschreiben die Arbeiten zur Erstellung eines 3D-Modells des National University of Singapore (NUS) Campus, bestehend aus Gebäuden (einige davon extrem hoch), Straßen und anderen von Menschen  errichteten Objekten, dichte tropische Vegetation und ein DTM. Dies ist ein Zwischenbericht. Wir präsentieren die Ergebnisse laufender Arbeiten.

Schlüsselwörter: Unbemannte Luftfahrzeuge (UAV), Mobile Mapping Systeme (MMS), Datenintegration, Stadtmodellierung

Download PDF
Hier finden Sie mehr Informationen zum gis-Abonnement.