Artikelarchiv

Seite drucken

Teilung und Wiedervereinigung des geodätischen und photogrammetrischen Instrumentenbaus bei Carl Zeiss

Dierk Hobbie

Mit Ende des zweiten Weltkrieges war die traditionsreiche Firma Carl Zeiss in zwei konkurrierende Unternehmen in Jena und Oberkochen geteilt geworden. Beschrieben wird die Zeit der Teilung und der mühsame Weg der Wiedervereinigung nach dem Fall der Mauer, insbesondere die Zusammenführung der ebenfalls getrennten Produktbereiche Geodäsie und Photogrammetrie.


Schlüsselwörter: Zeiss, Wiedervereinigung, Vermessungsgeräte, Photogrammetrische Instrumente, Z/I Imaging, ZSP Geodätische Systeme GmbH
PDF herunterladenDownload PDF
Hier finden Sie mehr Informationen zum avn-Abonnement.