SAR-Interferometrie für geodätische Anwendungen

R. Bamler, N. Adam, S. Hinz, M. Eineder

Satellitengestützte Fernerkundung mithilfe von Synthetik Apertur Radar (SAR) erobert derzeit Domänen, die bisher der Photogrammetrie und der klassischen Vermessung vorbehalten waren. Der Schwerpunkt dieses Artikels liegt in geodätischen Anwendungen, wie der Erstellung von digitalen Höhenmodellen, der Erfassung von Bewegungen der Erdoberfläche und der Vermessung von Bodensenkungen. Aktuelle Satelliten- Missionen, wie TerraSAR-X und zukünftige TanDEM-X werden im Kontext dargestellt.

Download PDF
Hier finden Sie mehr Informationen zum avn-Abonnement.