GIS und Planer – Offene Fragen der Interaktion

Frank Möller

Der Rückblick auf die letzten Jahre und Jahrzehnte zeigt für den Bereich der Geoinformationssysteme eine rasante Entwicklung. Nach der Lösung wichtiger technischer Fragestellungen im Bereich der Schnittstellen, Standardisierung und Sicherheit digitaler Informationen (Stichwort „Digitale Signatur“) stehen heute GIS-Anwendungen in einem breiten Spektrum raumbedeutsamen Planungsprozessen zur Verfügung. Jedoch hat sich die Nutzung von Geoinformationssystemen in diesem Bereich bislang nicht in dem Maße vollzogen, wie dies erwartet wurde. Die Weiterentwicklung von Geoinformationssystemen auf einem zukünftig noch stärker von Wettbewerb gekennzeichneten Markt rückt somit Fragen nach den Anforderungen in den Mittelpunkt, wie sie durch die Seite der Markteilnehmer, sprich den Anwendern bzw. Nutzern von Geodaten, gestellt werden. Eine der wichtigsten Nutzergruppen sind dabei die Planer raumbedeutsamer Aufgaben insbesondere des öffentlichen Sektors.

Download PDF
Hier finden Sie mehr Informationen zum avn-Abonnement.