Seite weiterempfehlenSeite drucken

Schülerwettbewerb zum Unesco-Welterbe

„Unesco-Welterbe: Natur- und Kulturerbe mit digitalen Geomedien erforschen“ – unter diesem Motto steht der von der GIS-Station, Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für digitale Geomedien initiierte deutschlandweite Schülerwettbewerb.

Schüler der 5. bis 13. Klasse sind aufgerufen, sich als Forscher zu betätigen und eine Unesco-Welterbestätte wie beispielsweise das Wattenmeer oder den Dom zu Speyer, ein Unesco-Biosphärenreservat wie die Canadian Rocky Mountain Parks oder einen Unesco-Geopark wie etwa auf der Schwäbischen Alb näher zu untersuchen. Sie suchen sich dafür eine Unesco-Stätte aus und erforschen diese mit Hilfe eines digitalen Geomediums wie Satellitenbilder, digitale Karten, GPS, Geo-Apps oder mobile Geotools wie Smartphones und Tablets zu einem von ihnen gewählten Aspekt. Sie können beispielsweise untersuchen, wie sich das Gebiet im Laufe der Zeit verändert hat, welchen Gefahren (Klima, Mensch) es ausgesetzt ist, welches Entwicklungspotenzial es aufweist, wie es sich nachhaltig entwickeln kann. Die Ergebnisse sollen die Schüler kreativ präsentieren, ob als Videobeitrag, Bildergalerie, Textbeitrag oder etwas ganz anderes.

Einsendeschluss ist der 30. April 2018. Bewertet werden die eingereichten Wettbewerbsbeiträge nach der Kreativität der Umsetzung, der Qualität der bearbeiteten Inhalte und dem Bezug zur Nutzung digitaler Geomedien. Zu gewinnen gibt es Tablets (1. Preis), GPS-Geräte (2. Preis) und Satelliten-Weltatlanten (3. Preis) in verschiedenen Alterskategorien. Zudem werden die Gewinner zu Explore Science, den naturwissenschaftlichen Erlebnistagen der Klaus Tschira Stiftung, eingeladen, dort wird die Preisverleihung im Juni 2018 stattfinden.

Weitere Informationen unter www.gis-station.info

2413 - Schülerwettbewerb zum Unesco-Welterbe
PR/as
Keywords:
GeodäsieGeoinformationGeoGeoinformatikGIUnesco Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für digitale Geomedien