gis.Open Paper

Seite weiterempfehlenSeite drucken

Analyse der ärztlichen Versorgungsqualität – ein neuer Ansatz unter Einbeziehung von Bebauungsgebieten und Isochronen

Analysis of the Quality of Medical Care − A New Approach Involving Living Areas and Isochrones

Die Analyse der ärztlichen Versorgungsqualität ist ein hochaktuelles gesellschaftspolitisches Thema. Aufgrund des Nachwuchsmangels und der im Vergleich zu urbanen Strukturen geringeren Verfügbarkeit von Ärzten in ländlicheren Gebieten, wird es notwendig werden, den lokalen Bedarf genauer zu bestimmen. In Deutschland wird von den Kassenärztlichen Vereinigungen eine Verhältniszahl bestimmt, welche ein Maß für eine Über- bzw. Unterversorgung in einem Planungsbereich repräsentiert. In diesem Beitrag wird untersucht, ob diese Verhältniszahl ein angemessenes Maß darstellt, welches die tatsächliche Erreichbarkeit von Ärzten ausreichend berücksichtigt. Dazu wird ein Ansatz gewählt, welcher die tatsächlichen Bebauungsgebiete in den jeweiligen Planungsbereichen berücksichtigt. Diese Bebauungsgebiete fließen in eine neue Versorgungsberechnung mit Isochronen ein, auf deren Grundlage eine Versorgungsdifferenz (i-Versorgungsdifferenz) berechnet werden kann. Zur Untersuchung der gegebenen Planungsbereiche wurde ein spezielles Analysewerkzeug entwickelt. Das gewählte Testgebiet ist das Bundesland Hessen. Die Ärztegruppen sind die Hausärzte und Internisten mit hausärztlicher Versorgung. Für die Analyse stand vonseiten der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen ein Datensatz aus dem Jahr 2014 zur Verfügung.

The analysis of the quality of medical care is a highly relevant topic. Due to the shortage of young physicians especially in more rural areas compared to urban structures, it will become necessary to determine local needs more precisely, see also, In Germany, the Kassenärztliche Vereinigung determines a ratio which represents a measure of an over- or undersupply in a planning area. This paper examines whether this ratio is an appropriate measure that takes sufficient account of the actual accessibility of physicians. For this purpose, an approach is chosen that takes into account the actual living areas in the respective planning areas. These living areas flow into a new supply calculation with isochrons, on the basis of which a supply difference (i-Versorgungsdifferenz) can be calculated. To investigate the given planning areas, a special analysis tool has been developed.

Autor / Author: Böhm, Klaus; Karla, Daniel; Wiegers, Wolfram
Institution / Institution: Hochschule Mainz, Deutschland; Hochschule Mainz, Deutschland; health&media, Darmstadt, Deutschland
Seitenzahl / Pages: 10
Sprache / Language: Deutsch
Veröffentlichung / Publication: AGIT ‒ Journal für Angewandte Geoinformatik, 4-2018
Tagung / Conference: AGIT 2018 – Symposium und Fachmesse Angewandte Geoinformatik
Veranstaltungsort, -datum / Venue, Date: Salzburg, Österreich 04-07-18 - 06-07-18
Schlüsselwörter (de): Isochronen, Versorgungsqualität, Erreichbarkeitsanalyse
Keywords (en): Isochrones, quality of care, accessibility analysis
Paper review type: Full Paper Review
DOI: doi:10.14627/537647035
4529 - Analyse der ärztlichen Versorgungsqualität – ein neuer Ansatz unter Einbeziehung von Bebauungsgebieten und Isochronen