Artikelarchiv

Seite drucken

Hoch automatisierte Geodatenverarbeitung als Schlüssel zum Erfolg

Disy Informationssysteme GmbH, Torsten Brauer

Aufgrund wachsender Datenmengen stoßen Analysen in klassischen GIS-Systemen schnell an ihre Grenzen. Dieser Herausforderung kann mit einem innovativen Lösungsansatz zur modularen, hoch automatisierten Geodatenverarbeitung begegnet werden. Ein generischer Ansatz, der für die Umsetzung einer Umgebungslärmkartierung entwickelt wurde, bietet viele Vorteile.

Der Volltext der aktuellen Artikel (< 3 Monate) aus dem Artikelarchiv steht für gis-Abonnenten zur Verfügung.
Hier finden Sie mehr Informationen zum gis-Abonnement.