Augmented Reality made in New Zealand

Dr. Annemarie Müller

Melanie Langlotz arbeitet seit 2013 für die neuseeländische Firma Augview in Auckland als Business Development Manager. In einem Interview mit der gis.Business beantwortete sie Fragen zum Thema Augmented Reality.

Artikelauszug / Extract:

gis.Business: Frau Langlotz, was verbirgt sich hinter Augview?

Augview basiert auf der Verwendung von Augmented Reality (AR), genauer gesagt Geo Augmented Reality. Die Applikation greift auf GIS-Datenbanken zu, nimmt sich einen kleinen Datensatz für einen Bereich von z. B. 50 m und legt diese Daten dann als 3D-Modelle über ein Live-Videobild auf digitale Tablets oder Handys. Augview kann GIS-Datendienste von verschiedenen Servern kombinieren und auch komplexe Daten verarbeiten.

Download PDF
Hier finden Sie mehr Informationen zum gis-Abonnement.