Geodaten in der Cloud - so geht’s rechtssicher

Jan Schneider

Das Cloud-Computing hat weite Teile der Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft erreicht – trotz anfänglicher Zweifel an Rechtssicherheit und Datenschutz. Aber auch für die Geo-Cloud sind die rechtlichen Anforderungen mit einem praxisnahen Ansatz gut lösbar. Voraussetzung ist, dass Anbieter von Geo-Clouds und die Kunden ihre „Hausaufgaben“ machen.

Artikelauszug / Extract:

Die bedarfsgerechte Bereitstellung von IT-Leistungen und -Infrastrukturen wie Rechenkapazität, Datenspeicher oder auch fertige Software via Internet – kurz „Cloud-Computing“ – hat mittlerweile erheblichen Einfluss auf die IT-Landschaft. Immer mehr Unternehmen, Behörden und wissenschaftliche Einrichtungen profitieren von der flexiblen Inanspruchnahme nutzungsabhängig kostenpflichtiger „Cloud-Services“.
Download PDF
Hier finden Sie mehr Informationen zum gis-Abonnement.