Potenziale der Nah- und Fernerkundung für Precision Farming – am Beispiel teilflächenspezifischer Dünge- und Herbizidmaßnahmen

Görres Grenzdörffer

RTK-GNSS, Drohnen, Satellitenfernerkundung, Deep Learning etc. sind nicht nur im Vermessungswesen üblich, sondern auch in der Landwirtschaft gebräuchlich. Der Beitrag geht im Besonderen auf die teilflächenspezifische Anwendung von Herbiziden ein, bei der die genannten Technologien dazu führen werden, dass die Aufwandmengen an Herbiziden um ca. 50 % gesenkt werden können.

Schlüsselwörter: UAV, Precision Farming, Drones, precision agriculture, deep learning
Der Volltext der aktuellen Artikel (< 3 Monate) aus dem Artikelarchiv steht für avn-Abonnenten zur Verfügung.
Hier finden Sie mehr Informationen zum avn-Abonnement.