avn Ausgabe 04/2021

Als Harzwasserwerke sind wir in der Wasserwirtschaft auf den ersten Blick ein traditionelles Unternehmen mit einer bald 100-jährigen Historie. Nicht jeder in Deutschland ist sich der ingenieurtechnischen Leistungen, die Generationen vor uns erbracht haben, bewusst. Infrastrukturen sind heute Teil unseres gesellschaftlichen Lebens. Diese werden kaum wahrgenommen, da die Funktionalität und der sichere Betrieb immer gegeben sind. Die Harzwasserwerke haben nicht nur das Unesco-Weltkulturerbe der Oberharzer Wasserwirtschaft als 400 Jahre altes Energie- und Wassersystem in ihrem Besitz, sondern auch 76 Talsperren, sechs Wasserwerke und ein 530 Kilometer langes Fernleitungsnetz. Der Wiederbeschaffungszeitwert dieses Anlagevermögens (Assets) beträgt annähernd 2,4 Milliarden Euro. Die Harzwasserwerke sind ein Infrastruktur- und Produktions- unternehmen, das wesentliche Regionen in Südniedersachsen vor Hochwasserschäden schützt und auch zum Großteil die Trinkwasserversorgung der Region ergänzt. Eine wichtige Aufgabe ist auch die Niedrigwasseraufhöhung, besonders im Rahmen der Klimawandelanpassungstrategie.

cover image volume