avn Ausgabe 01/2021

Während meiner Studienzeit am Ende des letzten Jahrtausends wertete ich u. a. Polygonzüge händisch aus, gravierte Höhenschichtenlinien und berechnete Klimamodelle im GIS. Die Informatik hielt in Geodäsie und Geoinformation ihren Einzug und bald schon wurde der Einsatz von Software im Studium für viele Frage­ stellungen obligatorisch. Aber es ging mir damals (leider) wie vielen Lernenden – dies sind Auszubildende, Studenten, Schüler und Lehrlinge – heute noch: Um sich Software für Weiterbildung oder für Projekte anzuschaffen, reichte das Geld nicht. Oft organisierte man sich Lizenzen für CAD oder GIS über Freunde, über bekannte Büros oder auf anderen Umwegen. Große Software-Hersteller boten und bieten auch heute noch ihre Produkte oft nur mit funktionalen oder zeitlichen Einschränkungen an.

cover image volume