avn Ausgabe 04/2020

Mit dem integrierten Raumbezug wurde die Sicht auf die geodätischen Grundlagen in die Praxis überführt, die Helmert bereits 1871 postulierte: Lage (ETRS89/UTM), Höhe (DHHN2016) und Quasigeoid (GCG2016) stehen heute gleichbedeutend nebeneinander, besser miteinander. Als Folge ermöglichen die deutlich verbesserten Genauigkeiten des Deutschen Haupthöhennetzes und des Quasigeoids einen Qualitätssprung in der Anwendung der GNSS-Messtechnik, insbesondere für die Bestimmung der Gebrauchshöhe. Die Vermessungsverwaltungen der Länder und des Bundes haben die Grundlagen für diese Geo-Infrastruktur gemeinsam erarbeitet und die Praxis nimmt das erfreulicherweise zusehends an.

cover image volume