Hochgenaue Sollstreckenbestimmung mit einem mobilen Lasertracker an der Kalibrierbasis Neu-Isenburg

Cornelia Eschelbach, Bernhard Heckmann, Michael Lösler

Um Messinstrumente prüfen und kalibrieren zu können, müssen Sollwerte mit übergeordneter Genauigkeit vorliegen. Die Überprüfung elektronischer Distanzmesser (EDM) bzw. elektronischer Tachymeter ist in vielen Bundesländern durch die Vermessungsverwaltungen verbindlich vorgeschrieben und erfolgt in der Regel auf einer Kalibrierbasis im Feld.
Soll neben der Additionskonstante auch der Maßstab verifiziert werden, sind Sollstrecken notwendig. An die Genauigkeit und Zuverlässigkeit dieser Sollstrecken werden deshalb erhöhte Ansprüche gestellt. Für die Überprüfung von Tachymetern der höchsten Genauigkeitsklasse wird in diesem Beitrag der Einsatz eines mobilen Lasertrackers vorgeschlagen. Es werden das Messkonzept zur Erfassung der Strecken, die Ermittlung der meteorologischen Umgebungsparameter und die Auswertestrategie skizziert, um aus den Messdaten die Sollstrecken der Kalibrierbasis abzuleiten. Im Frühjahr 2013 konnte das Verfahren in einer Messkampagne erfolgreich verifiziert werden.

Schlüsselwörter: Kalibrierbasis, Lasertracker, EDM, Ausgleichung

PDF herunterladenDownload PDF
Hier finden Sie  mehr Informationen  zum avn-Abonnement.