avn Ausgabe 11-12/2015

Raumbezogene Daten sind für die Erledigung der Fachaufgaben im Küsteningenieurwesen von zentraler Bedeutung. In der Nord- und Ostsee werden Geodaten der Seevermessung, des Umweltmonitorings, der Raumplanung und andere mehr erhoben, die bisher nur unter den jeweiligen Nutzungsaspekten auf verschiedenen Plattformen zugänglich waren.
Die Marine-Daten-Infrastruktur Deutschland (MDI-DE) legt den Grundstein für eine gemeinsame Nutzung von verteilten heterogenen Geodatenbeständen in der deutschen Küstenzone. Sie erfüllt die Anforderungen der Europäischen Geodateninfrastruktur Inspire und ist als Fachportal in die Geodateninfrastruktur Deutschland (GDI-DE) eingebunden.

cover image volume