gis.Open Paper

Seite weiterempfehlenSeite drucken

LISA – wie innovative Technologien die Beobachtung von räumlichen Prozessen und die Generalisierung einer Landbedeckungskarte ermöglichen

Das Land Information System Austria (LISA) ist eine im Aufbau begriffene Landmonitoring-Lösung für Österreich, welche von Forschungsinstitutionen, öffentlichen Bedarfsträgern und privaten Unternehmen entwickelt und gestaltet wird. LISA ist ein durch das BMVIT über das österreichische Weltraumprogramm ASAP der FFG gefördertes Projekt. Derzeit befindet sich LISA in der zweiten Phase (LISA-2). In der ersten Phase von LISA (06.2009-10.2010) wurde von den Bedarfsträgern ein objektorientiertes Datenmodell spezifiziert, welches zum einen die ausschließlich aus Fernerkundungsdaten erfasste Landbedeckung und zum anderen die Landnutzung umfasst. In der zweiten Phase des LISA-Projekts (11.2010-06.2012) wurde das Datenmodell für die Kartierung von Landbedeckungsveränderungen erweitert und die für die Umsetzung nötige Methodik erarbeitet. Die Entwicklung eines Generalisierungs-Algorithmus zur automatischen Ableitung von CORINE-ähnlichen Datensätzen aus LISA-Landbedeckungsdaten für europäische Berichtspflichten war ebenfalls Teil des Projektes.

Autor / Author: Stemberger, Wolfgang; Banko, Gebhard; Gallaun, Heinz; Grillmayer, Roland; Krenn, Patricia; Mansberger, Reinfried; Prüller, Rainer; Steinnocher, Klaus; Walli, Andreas
Institution / Institution: GeoVille, Österreich; Umweltbundesamt, Österreich; Joanneum Research, Österreich; FH Wiener Neustadt, Österreich; TU Graz, Österreich; BOKU, Österreich; TU Graz, Österreich; Austrian Institut of Technology (AIT), Österreich; GeoVille, Österreich
Seitenzahl / Pages: 6
Sprache / Language: Deutsch
Veröffentlichung / Publication: Angewandte Geoinformatik 2012
Tagung / Conference: AGIT 2012 – Symposium und Fachmesse Angewandte Geoinformatik
Veranstaltungsort, -datum / Venue, Date: Salzburg, Österreich 04-07-12 - 06-07-12
Schlüsselwörter (de): Landmonitoring, Landbeobachtung, Landinformationssystem
Paper review type: Extended Abstract Review
DOI:
623 - LISA – wie innovative Technologien die Beobachtung von räumlichen Prozessen und die Generalisierung einer Landbedeckungskarte ermöglichen