gis.Open Paper

Seite weiterempfehlenSeite drucken

GeoVisualizer – ein neuer Ansatz zur Visualisierung von Sensordaten im raumplanerischen Kontext

Der vorliegende Beitrag stellt einen neuen Ansatz zur Visualisierung von georeferenzierten, sensorbasierten Daten im (raum-)planerischen Kontext dar. Dazu wurde das Tool GeoVisualizer entwickelt, welches dem Planer ein Instrument zur Verfügung stellt, um schnell und einfach multivariate Sensordaten in einem dreidimensionalen geographischen Kontext zu visualisieren und zu analysieren. Mithilfe dieser Applikation werden Daten aus verschiedenen Testprojekten zur Humansensorik im urbanen Raum visualisiert. Beispielhafte Anwendungsfälle hierfür sind der Besuch eines Fußballspiels (statische Daten) sowie der Weg vom Stadion in die Innenstadt (dynamische Daten). Die identifizierten „Stress Hotspots“ können auf der Plattform GeoVisualizer in Kombination mit anderen, klassischen Web Map Services (WMS) und standardisierten Auszeichnungssprachen (z. B. KML-Dokumente) frei kombiniert dargestellt werden und somit für weitere raumplanerische Fragestellungen verwendet werden.
Autor / Author:Steffen, Daniel; Michel, Frank; Bergner, Benjamin S.; Exner, Jan-Philipp; Zeile, Peter
Institution / Institution:Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, Kaiserslautern, Deutschland; Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, Kaiserslautern, Deutschland; Technische Universität Kaiserslautern, Deutschland
Seitenzahl / Pages:10
Sprache / Language:Deutsch
Veröffentlichung / Publication:Angewandte Geoinformatik 2013
Tagung / Conference:AGIT 2013 – Symposium und Fachmesse Angewandte Geoinformatik
Veranstaltungsort, -datum / Venue, Date: Salzburg, Österreich 03.07.2013 05.07.2013
Schlüsselwörter (de)Geovisualisieurng, Humansensorik, Geoweb
Paper review type:Full Paper Review
DOI:
1015 - GeoVisualizer – ein neuer Ansatz zur Visualisierung von Sensordaten im raumplanerischen Kontext