Von Viren, Keimen und Krankenhäusern – GIS im Dienst der Gesundheit

Dr. Annemarie Müller

Die Bereiche, in denen GIS im Gesundheitswesen eingesetzt werden kann, sind sehr vielfältig. Während in den USA, dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten, schon seit mehr als zehn Jahren ein Notruf automatisch mit der Adresse des Anrufers und dessen Krankengeschichte verbunden werden kann, fokussieren sich die Anwendungen und Forschungen im deutschsprachigen Raum meist auf Maßnahmen, wie die Analyse von Patientenströmen, Versorgungseinrichtungen oder der Ausbreitung von Krankheitserregern auf aggregierten Raumeinheiten. Das liegt jedoch eher an Fragen des Datenschutzes als an den technischen Möglichkeiten oder dem Know-how.

Download PDF
Hier finden Sie mehr Informationen zum gis-Abonnement.