SERIE: Professoren und ihre Forschungsfelder - Teil 5: Geo-Sensor-Netzwerke - Intelligenter Staub

Christiane Martin

Universität ist mehr als Hörsaal, Seminar und Fachschaftscafé. Professoren und ihre Studenten widmen sich zum Teil höchst spannenden Forschungsprojekten – auch und gerade in den innovativen Fächern der Kartographie, Geodäsie oder der Informatik. Die GIS-BUSINESS hat sich auf die Suche begeben und stellt sie vor: Professoren und ihre Forschungsfelder.

 

Artikelauszug / Extract:

Es ist nicht allzu lange her, da war Rostock der Nabel der Welt. Ein paar Tage lang jedenfalls. Während sich die acht Mächtigsten im nahegelegenen Heiligendamm trafen, tummelten sich in der Hansestadt Zehntausende Polizisten, Medienvertreter und Globalisierungskritiker. Auch auf dem Universitätscampus war von dem Rummel etwas zu spüren. „Einige Demonstrationen führten direkt hier bei uns vorbei“, sagt Ralf Bill, Professor für Geodäsie und Geoinformatik an der Uni Rostock. Doch der Spuk war schnell vorbei. Bush, Putin und Merkel sind weitergereist in die wirklichen Metropolen dieser Erde. Und in Rostock ist wieder Ruhe eingekehrt. Doch geblieben sind Spuren, zum Beispiel auf den umliegenden Feldern.

Download PDF
Hier finden Sie mehr Informationen zum gis-Abonnement.