Geodesy goes BIM

Christian Clemen, Robert Ehrich

Die Methode des Building Information Modeling (BIM) gewinnt im Bauwesen zunehmend an Bedeutung. Das zeichnungsorientierte CAD hat Konkurrenz bekommen. Viele Vermessungsbüros haben diese Entwicklung aufgegriffen und bieten Produkte und Dienstleistungen an, die sich an der BIM-Methode orientieren. In diesem Beitrag werden wesentliche Grundlagen von BIM aus spezifisch geodätischer Sicht betrachtet: Wie kann das Leistungsbild  „Gebäudebestandsdokumentation“ durch BIM erweitert werden? Wie können Vermessungsdaten
in BIM-Software genutzt werden? In welcher Weise unterscheiden sich die Datenmodelle
zwischen BIM und zeichnungsorientiertem CAD?

Schlüsselwörter: BIM, CAD, Bestandsdokumentation, 3D-Modelle, Semantische Modelle, Laserscanning

Download PDF
Hier finden Sie mehr Informationen zum avn-Abonnement.