Effektivität von „Sprinterverfahren“ nach dem Flurbereinigungsgesetz

Hans-Ludger Gerdes

Flurbereinigungsverfahren mit begrenzten Zielen und eingeschränktem Kostenrahmen werden in Niedersachsen seit einiger Zeit bei den verwaltungsinternen Zielvereinbarungsgesprächen beschleunigt behandelt. Mit solchen „Sprinterverfahren“ unter konsequenter Anwendung von vorhandenen Beschleunigungselementen des Flurbereinigungsgesetzes (FlurbG) können rasche Erfolge bei der Agrarstrukturverbesserung und bei den Maßnahmenträgern erzielt werden. Die Berücksichtigung einer Kosten- und Wirkungsanalyse erfolgt bei der Verfahrensauswahl in jedem Falle. Mit drei Flurbereinigungsverfahren werden die Ziele, der Nutzen und die Wirkungen exemplarisch dargestellt.


Schlüsselbegriffe:Auswahlkriterien, Beschleunigte Zusammenlegung, Flurbereinigungsverfahren, Kosten- und Wirkungsanalyse, „Sprinterverfahren“, Unternehmensflurbereinigung, Vereinfachtes Flurbereinigungsverfahren, Verfahrensbeschleunigung

Download PDF
Hier finden Sie mehr Informationen zum avn-Abonnement.