Funktion und Bedeutung der Flurneuordnung bei der integrierten ländlichen Entwicklung am Fallbeispiel eines Regionalmanagements nach GAK-Grundsätzen

Dietmar Mehl, Anja Bollmohr, Stefanie Zedler, Thomas Reimann, Romuald Bittl, Dieter Winkelmann

Gerade im Rahmen integrierter ländlicher Entwicklung kann das Instrumentarium der Flurneuordnung seineWirksamkeit entfalten. Der Beitrag zeigt am Fallbeispiel eines Regionalmanagements nach GAK-Fördergrundsätzen auf, dass die bekannten Vorteile der Bodenordnung dann voll \"ausgespielt\" werden können. Durch koordiniertes Regional-und Landmanagement und die damit verbundenen vielfältigen Förderinstrumentarien kann der Prozess einer integrierten Landentwicklung bürgernah und umsetzungsorientiert gestaltet werden.


Schlüsselbegriffe: Bodenordnung, FFH-Richtlinie, Flurneuordnung, integriertes ländliches Entwicklungskonzept, ländlicher Raum, Regionalmanagement, Tourismus, Wasserrahmenrichtlinie

Download PDF
Hier finden Sie mehr Informationen zum avn-Abonnement.