SmartRTK: Eine neue Methode zur Berechnung standardisierter RTCM-Netzwerkinformationen für hochpräzise RTK-Anwendungen

Werner Lienhart, Frank Takac

Konventionelle Netzwerk-RTK-Algorithmen von Rovern verwenden die Rohdaten von Satelliten ohne Netzwerkkorrekturen nicht. Diese Beobachtungen können aber einen wichtigen Beitrag zur Positionsberechnung liefern. Wir stellen eine SmartRTK-Lösung vor, die alle verfügbaren Beobachtungsinformationen einbezieht. Die Ergebnisse zeigen, dass die unkorrigierten Beobachtungen zur Steigerung der Genauigkeit beitragen, und zu mehr fixierten Roverpositionen führen. Zusätzlich verwendet SmartRTK den Atmosphärischen Dekorrelator, der den Einfluss von Modellrestfehlern unterdruckt. Das Ergebnis sind homogenere Positionsgenauigkeiten über das gesamte Netzwerkgebiet.

Download PDF
Hier finden Sie mehr Informationen zum avn-Abonnement.