Seite weiterempfehlenSeite drucken

Unterwegs auf Deutschlands Straßen

Kaum eine Standortplanung kommt ohne Verkehrsdaten aus – DDS Digital Data Services bietet deshalb verschiedene Verkehrsfrequenzdaten für ganz Deutschland an, unter anderem die aus dem Verkehrsmengenmodell Validate stammenden Angaben zum fließenden Verkehr.

Über die Hälfte aller Deutschen haben – laut Statistik – im Jahr 2014 täglich mindestens einmal ihr Auto benutzt, ein Fünftel hat immerhin mehrmals pro Woche im Pkw gesessen, um zur Arbeit, zum Einkaufen oder zu einem Verwandtenbesuch zu fahren. Das Fazit: Die Menschen werden immer mobiler und die Erfassung und Steuerung von Verkehrsströmen immer notwendiger, aber auch relevanter zum Beispiel für Marketingaktivitäten oder Standortplanungen.

Validate Deutschland, das ursprünglich vom DDS-Mutterunternehmen PTV erstellt wird, ist dabei eines der größten Verkehrsmodelle der Welt und liefert Pkw- und Lkw-Belastungen für das gesamte deutsche Hauptstraßennetz. In das Modell fließen verschiedene relevante Daten wie Bevölkerungs- und Pendlerdaten ein, aber auch Daten aus Verkehrszählungen. Die Ergebnisse werden dann von DDS in Belastungsklassen zusammengefasst. Fast vier Millionen Datensätze zeigen jeweils für zwei Richtungen an, zu welcher der insgesamt acht Klassen ein bestimmtes Straßensegment gehört.

Nutzen kann man die Daten aus Validate für sehr viele verschiedene Zwecke – angefangen von der Erstellung regionaler Teilnetze für den schnellen und kostengünstigen Aufbau von eigenen Verkehrsmodellen über Umweltanalysen wie Lärm- beziehungsweise Emissionskartierungen bis zum Einsatz in Verkehrsuntersuchungen und für Prognosen zur Bewertung von Infrastrukturmaßnahmen oder Standorten.

Weitere Informationen unter www.ddsgeo.de


1734 - Unterwegs auf Deutschlands Straßen
PR/as

Kommentare


Keine Kommentare

Kommentar verfassen?


CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz .
Captcha-Code eingeben: