Seite weiterempfehlenSeite drucken

Intergeo in Stuttgart eröffnet

Die Intergeo – Kongress und Fachmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement – ist in ihrer 21. Auflage eröffnet. Das Opening im Kunstmuseum Stuttgart bildete den Auftakt zu drei Tagen Impulsen und Netzwerken, Trendshow und Zukunftslabor rund um die Märkte von Geospatial 4.0.

Das Leitthema der Intergeo 2015 birgt laut DVW-Präsident Karl-Friedrich Thöne das Potenzial, eine Zeitenwende einzuläuten. Denn die intelligente Vernetzung im Sinne von Geospatial 4.0 werde revolutionäre Veränderungen nach sich ziehen. „Bürger werden durch ihre Smart Devices und durch crowd-basierte Geoinformationen immer mehr zu Datenprovidern, deren Informationen permanent den Grund und Boden verändern“, so Thöne in seiner Eröffnungsrede zur Intergeo 2015 in Stuttgart.

Die Landschaft werde über Augmented-Reality selbst zur Landkarte, und dynamische 4D-Modelle würden in Zukunft unsere statischen Systeme ablösen. Geospatial 4.0 stehe für eine permanent zunehmende intelligente Vernetzung, eine für alle Zielmärkte umwälzende Optimierung von Prozessen und anwenderbezogene, punktgenaue personalisierte Lösungen – der Einstieg in die Zeitenwende sei vorprogrammiert durch all diese Facetten der technologischen Weiterentwicklungen rund um Geospatial 4.0.

Wichtigste Dialogplattform für Geo-IT-Branche

Die Intergeo ist die Plattform für zukunftsweisende Geo-IT-Lösungen im Sinne von Geospatial 4.0. Der Beleg dafür ist die erneut auf Wachstumskurs befindliche Fachmesse mit 545 Ausstellern aus 30 Nationen und mehr als 30.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Der Fachkongress mit einem Themenmix rund um Umwelt, Navigation, Mobilität, Verkehr, Luft- und Raumfahrt, die intelligente Stadt oder digitale Infrastrukturen setzt wieder voll auf Zukunft durch intelligente Vermittlung von Information und Kommunikation.

Am Standort Stuttgart, einem der bedeutendsten und modernsten Messe-arealen in Europa, erwarten die Veranstalter ein nach wie vor ungebrochenes Besucherinteresse. Stuttgart steht als Baden-Württembergische Landeshauptstadt für eine wirtschaftlich hochinnovative Region. Das zunehmend mit positiven Entwicklungen belegte Großbauprojekt „Stuttgart 21“ stehe wie kaum ein anderes in Deutschland für einen Lern- und Erkenntnisgewinn durch Bürgerbeteiligung und Transparenz – in diesem Sinne wolle auch die Intergeo Transparenz fördern, um der gesamten Geo-IT-Branche weiter Aufwind zu geben.

Aufwind im wahrsten Sinne des Wortes gibt es für Anwendungen rund um UAS (Unmanned Aerial Systems): Die Interaerial Solutions in Halle 8 und Flight Zone auf dem Freigelände bieten Gemeinschaftsstände, eine Vortragsbühne und das Freifluggelände die größte internationale Ausstellungs- und Informationsfläche zum Thema. Besucher finden hier alle Informationen rund um die junge Sensortechnologie.

Intergeo TV Studio

Das Intergeo-TV-Studio bietet mit dem Trend- und Medien-Forum ein dichtes Innovationsprogramm, das die Zukunftsthemen der Branche adressiert. Auch Karriere- und Nachwuchsfragen stehen drei Tage lang im Fokus, unter anderem mit zahlreichen Unternehmenspräsentationen und Diskussionsrunden sowie dem bewährten JobSHAKER. Das Trend- und Medien-Forum im Foyer Eingang Ost ist für Besucher auch ohne Messe- bzw. Kongressticket frei zugänglich.

Ein Highlight verspricht der BIM-Talk mit Dr. Ilka May, Geschäftsführerin der „planenbauen 4.0 GmbH“; sie moderiert den Talk zu Building Information Modeling und Smart Cities am Mittwoch um 14 Uhr.

Die Preisträger des diesjährigen GIS Best Practice Awards präsentieren am Mittwoch ab 9 Uhr ihre prämierten Lösungen, am Donnerstag (9 Uhr) wird der Wichmann Innovations Award verliehen.

Kongress

Der Intergeo Kongress ist geprägt von den Key-Themen rund um Umwelt, Navigation, Mobilität, Verkehr, Luft- und Raumfahrt, Smart City oder digitale Infrastrukturen und Big Data. Aktuelle Trends behandeln auch die Vortragsreihe „Big Data“ am Mittwoch (11.30 bis 17.30 Uhr, Raum C5) sowie die Veranstaltungsreihe „Geoinformation und Mobilität“ am Mittwoch (ab 11.30 Uhr, Raum C6.1).

Am Donnerstag startet die GIW-Kommission ihre Vortragsreihe „Geschäftsmodelle neu denken mit Geodaten“ zur wirtschaftlichen Bedeutung von Geodaten. (Ab 9.30 Uhr, Raum C5)

Weitere Informationen unter www.intergeo.de

1595 - Intergeo in Stuttgart eröffnet
PR/as

Kommentare


Keine Kommentare

Kommentar verfassen?



Captcha-Code eingeben: