News

Seite weiterempfehlenSeite drucken

Angst-Räumen in der Stadt auf der Spur

Entspannend oder stressig: Wie Menschen bestimmte Orte erleben, untersuchen Stadtplaner des KIT (Abbildung: Urban Emotions).

Projekt Urban Emotions macht Stressempfinden von Fußgängern und Fahrradfahrern messbar. Verknüpfung von Körperreaktion und Positionsdaten gibt Aufschluss über RaumwahrnehmungWeiterlesen

PR/ca

Digitales Testfeld Düsseldorf nimmt Betrieb auf

In Düsseldorf wird auf einer 20 Kilometer langen Teststrecke automatisiertes und vernetztes Fahren getestet. Forschungsfahrzeuge kommunizieren untereinander und über ein spezielles WLAN mit der Streckeninfrastruktur.  Weiterlesen

PR/as

Tauende Arktis im Radarblick

Wissenschaftler des Instituts für Hochfrequenztechnik und Radarsysteme des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickeln spezielle Radartechnologien und Analyseverfahren, die eine hochgenaue Beobachtung von Permafrost ermöglichen. Weiterlesen

PR/as

Präsident Kutterer verlässt das BKG

Nach sieben Jahren Amtszeit ist Prof. Dr.-Ing. habil. Hansjörg Kutterer, Präsident des Bundesamtes für Kartographie und Geodäsie (BKG), heute am Hauptdienstsitz in Frankfurt/M. verabschiedet worden. Weiterlesen

PR/as

3D-Kartierung über Taiga, Tundra und Tümpeln

Um Auswirkungen der Klimaerwärmung besser zu verstehen, messen Fachleute des DLR und des Geoforschungszentrums Potsdam unter der Leitung des Alfred-Wegener-Instituts die Veränderungen im Permafrostboden.Weiterlesen

PR/as

Gothaer Kartenwochen

Die 9. Gothaer Kartenwochen, die die Forschungsbibliothek Gotha und das Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt veranstalten, werden am 10. September auf Schloss Friedenstein eröffnet. Weiterlesen

PR/as

Bei Katastrophen den Überblick behalten

Das DLR-Projekt „VABENE++“ unterstützt die neue Schnell-Einsatz-Gruppe des BRK bei Lageanalysen. Weiterlesen

PR/as

BIM-Forschungslab an der Hafencity Universität Hamburg

Wie Digitalisierung anhand von Building Information Modeling (BIM) in Planung, Bau und Betrieb von Gebäuden genutzt werden kann, erforscht und erprobt künftig das interdisziplinäre „BIMLab@HCU“ als Laboratorium für die Metropolregion Hamburg.Weiterlesen

PR/as

4 5 6 7 8 9