News

Seite weiterempfehlenSeite drucken

#YII2016 - Be Inspired Award Presentations

Der erste „offizielle“ Konferenztag der „Year in Infrastructure“ stand ganz im Zeichen der „Be Inspred Award“-Finalisten. Direkt nach dem Frühstück konnte man die Unternehmen zu einem Kurzinterview an Stehtischen im Frühstücksraum treffen. Anschließend starteten dann in verschiedenen Räumen jeweils halbstündige Präsentationen. Unterbrochen wurden diese nur von der Mittagspause und den „Technology Keynotes“, also der nun offiziellen Vorstellungen der Produktneuheiten von Bentley. Im Vergleich zu gestern allerdings in einem wesentlich imposanteren Rahmen mit deutlich gewachsenem Publikum. Weiterlesen

Annika-N. Wohlleber

Year in Infrastructure Conference - Tag 1

In London tummeln sich gerade Pressevertreter aus der ganzen Welt gemeinsam mit Award-Anwärtern und Kunden von Bentley. Das Unternehmen hat wieder zur „Year in Infrastructure“-Konferenz (YII) eingeladen. Ich bin bereits gestern angereist – mit allerhand Schwierigkeiten: Der erste Flug wurde aufgrund des typisch englischen Wetters gechancelled, der zweite Flug war ausgebucht, für den dritten Flug habe ich es dann tatsächlich in allerletzter Sekunde von der Standby-Liste noch in den Flieger geschafft. Vielen Dank an Nina H. unbekannter Weise, die nicht erschienen ist. Leider hat dieses „Last-Minute-Boarding dazu geführt, dass mein Koffer es natürlich nicht mehr mit in die Maschine schafftWeiterlesen

Annika-N. Wohlleber

Intergeo Tag 1: Zwischen Fehlstart und Produktneuheiten

Wenn ich bereits um 10 Uhr morgens 10.000 Schritte auf meinem Schrittzähler angezeigt bekomme, hat das nichts mit Sportlichkeit zu tun, sondern mit meinem ganz persönlichen Fehlstart in den ersten Intergeo-Messetag. Denn von unserem nur mäßig mit öffentlichen Verkehrsmitteln an die Messe angebundenen Hotel in der Smart City Hamburg, starteten wir heute morgen zu Fuß 2 km zum Eingang Mitte. Auf dem Weg durch eine Stadt voller Baustellen bei typischem Hamburger Schietwetter geriet ich im wahrsten Sinne des Wortes auf den Holzweg... ... langgestreckt im hellgrauen Anzug :-( Auf dem Stand aWeiterlesen

Annika-N. Wohlleber

Cebit: Auf der Suche nach den Geoinformationen

Auch in diesem Jahr habe ich mich wieder auf den Weg gemacht, um auf der Cebit nach Unternehmen und Produkten mit GIS-Bezug zu suchen. Kennen Sie die Schwierigkeitswertung (Difficulty) beim Geocachen? Sie reicht von D1 (sehr einfach; unter 5 min) bis D5 (extrem; spezielles Wissen wird vorausgesetzt). Für das Auffinden der genannten Aussteller und Produkte fühlte ich mich zumindest zeitweise, als müsste ich ein D4-Rätsel (über 3 h; sehr schwer; man benötigt spezielle Kenntnisse, Geschicklichkeit oder eine gute Vorbereitung) lösen. Weiterlesen

Annika-N. Wohlleber

HP-Großformatdrucker ist in der Küstenschmiede eingezogen

Im März haben wir ein Unternehmen gesucht, dass einen Großformatdrucker aus dem Hause HP testen und uns darüber berichten möchte. Aus den verschiedenen Bewerbern haben wir gemeinsam mit HP die Küstenschmiede GmbH aus Jever ausgewählt. Geplant war ursprünglich die Anlieferung des HP Designjet Z6800 mit einer Druckbreite von 60 Zoll. Ein Problem, mit dem weder HP, noch die Spedition noch die Küstenschmiede gerechnet hatte: Der Drucker ist zu groß und passWeiterlesen

Annika-N. Wohlleber

Smart City – Allheilmittel, Modebegriff oder Gefahr?

Stadtplanung im Wandel: Wie verändern Smart-City-Konzepte Infrastrukturen und die Gesellschaft? (Quelle: Fotolia.de – 3dmavr)

„Smart City“ ist gerade jetzt zur Intergeo wieder in aller Munde. Doch was ist eigentlich eine Smart City? Ein Modebegriff? Eine Zukunftsvision? Oder doch eher eine Bedrohung? Was zeichnet sie aus?Weiterlesen

Annika-N. Wohlleber

GNSS-Referenzpunkte und SAPOS – wie funktioniert das eigentlich?

Am 2. Mai 2015 – also am Tag des 15. Jubiläums der Abschaltung der künstlichen Verschlechterung des GPS-Signals für die zivile Nutzung durch den damaligen US-Präsidenten Bill Clinton – fand in der Gemeinde Durmersheim bei Karlsruhe ein Geocaching-Event statt bei dem auch Fachfremde einmal live sehen konnten, wie ein GNSS-Referenzpunkt eingemessen wird. Eingeladen hatten das Landesamt für Geoinformation und Landesentwicklung (LGL) Baden Württemberg und der Blogger „Webmicha“ von geocachingbw.de.Weiterlesen

Annika-N. Wohlleber

Agit 2015 - Mein Rückblick

Vor einer Woche ging die 27. Agit in Salzburg zu Ende und so möchte ich doch auch noch meinen abschließenden Eindruck von der diesjährigen Veranstaltung zusammenfassen.Weiterlesen

Annika-N. Wohlleber

1 2 3 4 5 6