News

Seite weiterempfehlenSeite drucken

Virtuelle Welt

Das „Senozon Mobilitätsmodell Deutschland“ ist nun auch über die Karlsruher DDS Digital Data Services GmbH erhältlich. Erstmals stehen somit flächendeckend vollkommen anonyme Bewegungsdaten für die gesamte Bevölkerung Deutschlands zur Verfügung – inklusive deren Soziodemografie. Weiterlesen

PR/as

Edelstahlbrücke entsteht im 3D-Druckverfahren

Faro-Lösungen unterstützen präzise Konstruktion und Positionierung einer Edelstahlbrücke in Amsterdam. Weiterlesen

PR/as

#wia2019 - Die Gewinner stehen fest

Verleihung des Wichmann Innovations Award 2019 (v. l. n. r.: Gerold Olbrich (Wichmann Verlag), Dr. Martin Pfennigbauer (Riegl), Irmgard Runkel (Geosystems), Annika Fritzsch (Wichmann Verlag) - Quelle: HINTE Messe- und Ausstellungs-GmbH / Intergeo)

Im Rahmen des Closing Events der 25. Intergeo wurden heute die Gewinner des diesjährigen Wichmann Innovations Award bekannt gegeben. Gewonnen haben die Unternehmen Riegl und Geosystems.Weiterlesen

af

Bauwerke überwachen mit Trimble

Trimble stellt auf der Intergeo ein Update für die Software zur Bauwerksüberwachung vor: Trimble 4D Control. Weiterlesen

PR/as

Innovative Lösungen auf der BIM World Munich

Die BIM World Munich bietet mehr Raum für die neuesten Innovationen und digitalen Technologien in der Bau- und Immobilienbranche.Weiterlesen

PR/as


RIB stellt iTWO civil 2020 vor: IFC-Daten als Referenz für CAD-Aufgaben

RIB iTWO civil 2020: IFC-Gebäudemodell mit Kontrollschnitt (Bild: RIB Software SE)

Pünktlich zur Intergeo, die sich als weltweit führende Messe und Konferenz für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement etabliert hat, stellt RIB die neue Version der Infrastruktursoftware iTWO civil vor. Weiterlesen

PR/af

Die Macht einer Postleitzahl: Wie die Nutzung von Standortdaten die Industrie revolutioniert

Die Macht einer Postleitzahl: Wie die Nutzung von Standortdaten die Industrie revolutioniert

Unternehmen generieren jeden Tag enorme Datenmengen. Laut dem Marktforschungsunternehmen IDC wird das digitale Universum – also die von uns jährlich erstellten und kopierten Daten – bis zum Jahr 2020 44 Zettabyte erreichen. Bildlich gesprochen bedeutet dies, dass es genauso viele Bits wie Sterne im Universum geben wird. Weiterlesen

PR/af

1 2 3 4 5 6