Seite weiterempfehlenSeite drucken

Gutes mit GIS: Projekte einreichen

Weihnachten? Noch lange hin. Nicht mehr ganz so lange. Und wir wollen unseren Lesern die Zeit verkürzen. Mit 24 Geschichten über GUTES mit GIS! Beteiligen Sie sich an unserem gis.POINT-Adventskalender – wir freuen uns über Ihre Projekte.

Der Dezember ist für Kinder – und mittlerweile auch wieder für viele Erwachsene – ein ganz spezieller Monat. Jeden Tag starten sie mit Vorfreude in den Tag, weil sie ein „Türchen“ öffnen dürfen. Schokolade, Bildchen oder Playmobil für die Kleinen, Bierdosen, Krimispaß, Teesorten – die Industrie hat sich auf die Vorlieben ihrer Klientel eingestellt.

gisPOINT.de macht in diesem Jahr GI-Experten eine Freude. Und präsentiert damit auch den Nicht-GI-Experten, was Geoinformation neben den traditionellen Einsatzgebieten leisten kann.

24 Türchen sind frei: Frei für GI-Projekte, die Gutes bewirken. Gut bedeutet für unseren „gutPOINT-Adventskalender“, dass die Projekte in einem sozialen, ökologischen, Entwicklungszusammenarbeit bezogenen, im Bildungsbereich oder oder oder eingesetzt werden. Alles ist erlaubt, was eine gesellschaftliche Relevanz besitzt!

Jede Tür soll natürlich offen sein, sprich, die Online-Leser auf das entsprechende Portal führen. Zudem berichten wir in Text und Bild. Auch Videos zu den Projekten sind möglich.

Ich freue mich über Einsendungen, von Ihnen oder Ihren Kunden, von Partnern, oder einfach nur Menschen, die mit Ihren Lösungen Gutes sichtbar machen. Melden Sie sich möglichst rasch bei Monika Rech.

847 - Gutes mit GIS: Projekte einreichen
mr
Keywords:
GISGIGeoinformationGeoinformatikAnwendungen