Seite weiterempfehlenSeite drucken

Bezug von Geodaten im Kanton Zürich einfacher

Ein neuer Geodatenshop vereinfacht die Bestellung und Zugänglichkeit raumbezogener Daten im Kanton Zürich.

Auf Basis einer Shop-Lösung können Geodatensätze im Kanton Zürich zentral an einem Ort eingesehen und kostenlos bezogen werden. Etwas später werden auch Gebäude- und Grundstücksdaten integriert. Diese Lösung ersetzt den bisherigen manuellen Bestellprozess.

Geodaten im Kanton Zürich beziehen

Geodaten einfacher suchen und bestellen – der neu entwickelte Geodatenshop macht dies möglich. Der Kanton Zürich erleichtert mit der Einführung dieser Plattform erneut den Zugang zu raumbezogenen Informationen, denn bereits 2018 wurde ein Meilenstein erreicht. Damals wurden viele kantonale Geodatensätze als offene Behördendaten (Open Government Data, OGD) deklariert und können seither über den GIS-Browser oder einen Geodienst kostenlos bezogen werden.

Der neue Geodatenshop stellt nun auch nicht offene Daten, das heißt Daten mit Nutzungseinschränkungen, kostenlos zur Verfügung. Bisher mussten diese separat und manuell aufbereitet werden. Da sich dies im neuen Bestellprozess erübrigt, entfallen auch alle damit verbundenen Aufwände.

Die Datenbank des Geodatenshops umfasst mehr als fünfhundert Produkte aus dem Geografischen Informationssystem (GIS-ZH), zum Beispiel Daten zu Bauten, Luft und Klima, Flora und Fauna, Land- und Bodennutzung, Schutzgebieten, Lärm und Raumplanung.

Neben Daten aus dem GIS-ZH wird der Geodatenshop zu einem späteren Zeitpunkt auch einen zentralen Zugangspunkt zu Gebäude- und Grundstücksdaten („Objektdaten“) der Plattform „ObjektwesenZH“ bieten. Gemeint sind Daten der Quellsysteme der Gebäudeversicherung, des Grundbuches (nur Eigentümerdaten) und des eidgenössischen Gebäude- und Wohnungsregisters, welche berechtigten Nutzern ebenfalls kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Benutzerfreundliche Datenabfrage und automatisierter Bestellprozess

Die intuitive Benutzerführung ermöglicht eine schnelle und einfache Suche nach den Daten. Es werden dabei alle wichtigen Informationen zum Datensatz angezeigt. Die Daten können bequem ausgewählt und per Knopfdruck bestellt werden. Das Gebiet, über welches die Daten abgefragt werden sollen, lässt sich auf einem Kartenausschnitt präzise definieren oder es können spezifische Gemeinden ausgewählt werden. Der Bestellprozess erfolgt in der Regel automatisiert und ohne die bisherigen Medienbrüche, was die Abgabe der Daten beschleunigt. Eine Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen ist für nicht offene Daten weiterhin nötig. Unter Umständen kann zusätzlich auch ein Freigabeprozess durch die datenverantwortliche Person erforderlich sein. Beide Prozesse wurden für eine schnellere Abwicklung der Bestellung automatisiert.

Neu und komfortabel ist, dass Datensätze auch automatisch wiederkehrend, das heißt täglich, wöchentlich oder monatlich bezogen werden können. Damit erhalten Bestellende regelmässig die neuesten verfügbaren Daten.

Nicht zuletzt bietet die neue Oberfläche des Geodatenshops eine schnelle und einfache Übersicht über alle getätigten Bestellungen und deren Status. So lässt sich jederzeit nachvollziehen, in welchem Prozessstadium sich die Bestellung befindet.

Betrieben wird die Applikation vom Amt für Raumentwicklung (ARE) der Baudirektion. Fragen zu den Anwendungen und Bestellprozessen beantwortet die Abteilung Geoinformation.

Weitere Informationen unter www.zh.ch/de

3906 - Bezug von Geodaten im Kanton Zürich einfacher
PR/as
Keywords:
GeodäsieGeoinformationGeoGeoinformatikGI,GeodatenZürich