Seite weiterempfehlenSeite drucken

Monitoring-Netzwerk für effizientes Bewässerungsmanagement

Für ein effizientes Bewässerungsmanagement benötigen Landwirte so viele Informationen wie möglich. Ein Monitoring-Netzwerk bietet hier Unterstützung.

Um bei der komplexen Aufgabe des Bewässerungsmanagements die bestmöglichen Entscheidungen treffen zu können, benötigen Landwirte so viele Informationen wie möglich über die Bedingungen auf ihrem Acker, über die Pflanzen, die Umwelt und andere Einflussfaktoren – unter Zuhilfenahme eines Monitoring-Netzwerks. Denn der optimale Zeitpunkt und die passende Menge für die Bewässerung hängen nicht nur vom Wetter und der phänologischen Phase der angebauten Kultur ab, sondern auch von der Wassermenge, die die Pflanzen durch Verdunstung verloren haben, vom Zustand des Bodens und der aktuellen Feuchte in der Wurzelzone, von der für die Bewässerung verfügbaren Wassermenge und von vielen anderen Faktoren.

Durch datenbasierte Entscheidungen können Landwirte Ernte und Ertrag optimieren, Wasser und Energie sparen und gleichzeitig den Einsatz von Pestiziden und Düngemitteln besser steuern. So erzielen sie die besten Ergebnisse auf die effizienteste Weise.

Monitoring-Netzwerk aufbauen

Um Landwirte beim Bewässerungsmanagement zu unterstützen, bringen die Experten für Umweltüberwachung Hyquest Solutions und Kisters ihre neue Produktlinie mit Sensoren und Software für die Landwirtschaft auf den Markt. Die Komplettlösung zum Aufbau eines Monitoring-Netzwerks besteht aus professionellen Wetter- und Bodenfeuchtesensoren, Datenloggern für die automatische Datenübertragung und der cloud-basierten Software Datasphere zum Analysieren der Messdaten auf PCs, Smartphones oder Tablets.

Mit dem neuen Messnetz weiß der Landwirt rund um die Uhr und an jedem Ort, was auf seinen Feldern passiert. Er kann die Messdaten in der Software einsehen, daraus aussagekräftige Informationen ableiten und so die Bewässerung möglichst effizient planen und durchführen.

Internet der Dinge für das Bewässerungsmanagement

Die neueste Netzwerktechnologie integriert Wettersensoren, Bodenfeuchtesensoren und andere Sensortypen von Hyquest Solutions sowie Sensoren von Drittanbietern in ein Internet der Dinge (Internet of Things). Darüber hinaus lassen sich weitere Daten, die für das Bewässerungsmanagement nützlich sind (wie Wettervorhersagen), einbeziehen. Die Software fasst alle Daten zusammen und vermittelt den Landwirten ein umfassendes Bild vom Zustand ihrer Felder.

Weitere Informationen unter
www.hyquestsolutions.com
www.kisters.de

3882 - Monitoring-Netzwerk für effizientes Bewässerungsmanagement
PR/as
Keywords:
GeodäsieGeoinformationGeoGeoinformatikGIBewässerungsmanagementHyquest SolutionsKisters