Unternehmen & Branchen

Münchner GI-Runde 2022 erneut online

Die Entscheidung ist gefallen: Die Münchner GI-Runde findet auch 2022 noch einmal als Online-Veranstaltung statt.

Nach dem Motto „aller guten Dinge sind drei“ bietet die Münchner GI-Runde vom 28.-29. März auch 2022 ein interessantes Programm - hoffentlich zum letzten Mal im Online-Format. Auch wenn man sich natürlich sehr viel lieber wieder mit den Teilnehmern an der TU München getroffen hätte, präsentieren die Referenten sowie Sponsoren attraktive und spannende Themen.

Das Programm startet am 28. März 2022 mit der Keynote „die urbane Datenplattform Hamburg - von der Smart City zum Digitalen Zwilling der Stadt“ von Sascha Tegtmeyer vom Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung Hamburg. Das Programm, wie gewohnt aufgeteilt in Wissenschafts- und Praxisforen, bietet Vorträge zu den Schwerpunkten 3D-Modellierung des oberflächennahen Untergrunds, Spatial Intelligence, Monitoring und Zeitreihenanalysen mittels Fernerkundung, GI Forschungsinfrastrukturen, Geodateninfrastrukturen, 3D und Mobilität. Die Förderpreiskandidaten mit ihren Einreichungen stehen bereits fest. Im Anschluss an deren Kurzpräsentationen besteht die Möglichkeit abzustimmen, wer der Gewinner sein soll.

Wie in jedem Jahr präsentieren auf der GI-Runde auch Unternehmen ihre Lösungen in Kurzvorträgen. Im Innovationsforum erwarten die Zuschauer innovative Projekte und kreative und neuartige Anwendungen und Lösungen rund um die Verwendung von Geoinformationen im Format von 7-Minuten-Vorträgen. Sponsorenvorträge runden das Programm ab.

Die Teilnahme an der GI-Runde 2022 kostet 180 Euro. Mitglieder des Runden Tisch GIS e.V. erhalten eine Ermäßigung von 30 Euro. Für Studierende und Auszubildende ist die Veranstaltung kostenlos.

Weitere Informationen unter www.rundertischgis.de

Keywords: Geodäsie, Geoinformation, Geo, Geoinformatik, GI, Geodaten, Münchner GI-Runde, 3D-Modellierung