Seite weiterempfehlenSeite drucken

Terrasolid kartiert die Welt in 3D – 3D Pluraview-Monitore visualisieren in Stereo

Für ein Visualisierungserlebnis der Punktwolken in höchster 3D-Stereoqualität sorgen die stereoskopischen 3D Pluraview Monitore von Schneider Digital.

Die 3D-Punktwolken-Verarbeitungsmodule des finnischen Anbieters Terrasolid sind hochentwickelte, intelligente und leistungsfähige Applikationen, die Laserpunkte mit XYZ-Koordinaten in hoher Geschwindigkeit bearbeiten, modellieren und das Ergebnis in 3D-Stereo darstellen. Für ein Visualisierungserlebnis der Punktwolken in höchster 3D-Stereoqualität sorgen die stereoskopischen 3D Pluraview-Monitore von Schneider Digital mit zwei Bildschirmen, die mit der Terrastereo Software von Terrasolid „plug & play“-kompatibel sind. Anwender profitieren von einer flimmerfreien, pixelgenauen Visualisierung mit einer Auflösung von bis zu 4K pro Bildschirm und damit pro Auge. Die Monitore sind die perfekte Visualisierungslösung für komfortables Arbeiten mit hochaufgelösten Lidar-Daten in allen 3D-Stereo und VR/AR Desktop Anwendungsbereichen. Die Kompatibilität von Terrastereo zur 3D Pluraview-Monitorfamilie wurde vom Hersteller Schneider Digital nun offiziell zertifiziert.

Kartierung in 3D - Visualisierung mit Monitoren

Die Softwareprodukte von Terrasolid verarbeiten Lidar-Daten von terrestrischen und luftgestützten Laserscanning Systemen zusammen mit ebenfalls erfassten RGB-I Bilddaten. Terrasolid ist weder auf bestimmte Anwendungen noch auf bestimmte Laserscanning- oder Kamerasysteme beschränkt. Vom Kalibrieren über das Abgleichen und Zusammenfügen von Rohdaten, bis hin zur Erstellung von finalen 3D-Vektormodellen, Orthobildern mit Terraphoto, Geländedarstellungen mit und ohne den natürlichen Bewuchs, sind die Software-Applikationen hochflexibel und bieten leistungsfähige Lösungen zum Beispiel für Vermessung und Bauwesen, Kartographie, Photogrammetrie und Oberflächenanalyse, aber auch für Archäologie, Forschung und Stadtentwicklung. Terrasolid verwendet Hochleistungsgrafiken, die jede Punktwolke präzise, schnell und in hoher Qualität in ein bereinigtes 3D-Modell oder in CAD Vektor-Elemente umwandelt, was Zeit und Kosten spart und Arbeitsabläufe optimiert. Der schnelle Datenexport ist ein großer Vorteil in Smart City- und Stadtplanungsanwendungen, die beispielsweise auf Desktop-, Mobil- und Webplattformen genutzt werden.

Bei der räumlichen Betrachtung und Vermessung von 3D-Modellen setzt Terrasolid auf die detailgetreue und kontrastreiche 3D-Stereodarstellung der passiven Doppelbildschirmsysteme mit Beamsplitter der 3D Pluraview-Serie von Schneider Digital. Diese high-end Displays gehören zum Industriestandard für alle stereofähigen Lidar, Photogrammetrie- und GIS-Anwendungen. Die Farbechtheit von RGB-texturierten Punktwolken kommt mit den leistungsstarken und innovativen 3D-Stereo Monitoren von Schneider Digital perfekt zur Geltung. Sie sorgen für eine gestochen scharfe Darstellung in Echtzeit, sind flimmerfrei und „plug & play“ für alle Features von Terrasolid, wie zum Beispiel das dreiachsige Vermessen im 3D-Raum nutzbar.

Intelligente Punktwolken mit Monitoren präsentieren und präzise bearbeiten

Die bis zu 28“ großen 3D Pluraview-Monitore liefern hochdetaillierte, stereoskopische 3D-Visualisierungen. Dank eines Monitors pro Auge bieten sie die volle Auflösung von bis zu 4K bei brillanter Bildhelligkeit. Mit ihrer optimalen Ergonomie und passiven Polfilter-Technologie sorgen sie selbst bei normalen Tageslichtbedingungen im Büro für ein ermüdungsfreies Arbeiten. 3D-Modelle können einfach dargestellt und zum Beispiel mit einer 3D-Maus leicht vermessen oder bearbeitet werden. Mit den Monitoren profitieren  Anwender von einer ausgereiften und seit vielen Jahren etablierten 3D-Visualisierungstechnologie in der Geodaten-Industrie.

Weitere Informationen unter
www.schneider-digital.com
www.pluraview.com

3829 - Terrasolid kartiert die Welt in 3D – 3D Pluraview-Monitore visualisieren in Stereo
PR/as
Keywords:
GeodäsieGeoinformationGeoGeoinformatikGIMonitoreSchneider DigitalPunktwolkeVisualisierung