Seite weiterempfehlenSeite drucken

Neues Toughbook mit verbesserter Leistung

Panasonic kündigt die zweite Modellgeneration seines 14“ Notebooks Toughbook 55 an: Vielseitig wie der Vorgänger punktet es nun mit verbesserter Leistung, Konnektivität und Sicherheit.

Die zweite Modellgeneration des Toughbook 55 von Panasonic ist nun mit verbesserter Leistung erhältlich. Als das Notebook im Jahr 2019 auf den Markt kam, setzte es neue Maßstäbe für Mobile Computing: Dank modularer Erweiterung der Funktionen ermöglichte es Nutzern erstmals, ihr Gerät für verschiedene Aufgaben anzupassen – und das sogar im Einsatz unterwegs. Das neueste Toughbook 55 behält diesen beliebten modularen Ansatz bei. Zusätzlich wurde es um Technologien ergänzt, die sich ideal an die Bedürfnisse der Nutzer im technischen Außendienst, in der Automobilbranche, von Notfall- und Rettungsdiensten sowie Sicherheitsdiensten anfügen.

Zertifizierte Sicherheit und optimierte Konnektivität des Toughbooks

Für eine zuverlässige Kommunikation unterwegs verfügt das robuste Clamshell-Notebook in der zweiten Generation über eine verbesserte Konnektivität samt 4G-Option mit eSim, die eine Dual Sim Funktionalität ermöglicht. Zu den zusätzlichen Optimierungen im Bereich Kommunikation gehören die neueste Wifi-Technologie (Intel Wireless 6 AX201) und Bluetooth 5.1-Konnektivität sowie die Unterstützung von Thunderbolt 4. Sie stellen das aktualisierte Notebook zukunftssicher auf.

Für den Einsatz mit anspruchsvollen Anwendungen wie etwa CAD wurde die Leistung mit dem Intel Core i5-1145G7-Prozessor der 11. Generation (mit Intel vPro-Technologie) um bis zu 19 Prozent gesteigert. Die Datenspeicher-Performance wurde durch die NVMe Opal SSD verbessert. Sie verschlüsselt sich in Echtzeit selbst, wodurch Verarbeitungskapazitäten frei werden und ein verbesserter Datenschutz für datenschutzsensible Einsatzbereiche wie Notfalldienste, Sicherheitskräfte und Verteidigung geboten wird. Die Microsoft Secured-core PC Zertifizierung bestätigt das hohe Level an Sicherheit für die professionelle Nutzung.

Multifunktional und unterwegs anpassbar dank modularer Bauart

Das Notebook ermöglicht es den Nutzern, die Grafikleistung mit Unterstützung für Intel Iris Xe Graphics zu erweitern. Dank modularer Erweiterungsoptionen können sie die Funktionalität des Geräts sogar im Einsatz unterwegs flexibel an wechselnde Arbeitsanforderungen anpassen. Durch einfaches Auswechseln, Einsetzen und Einklicken können ein Smartcard-Leser, zusätzlicher Speicherplatz oder ein DVD- oder Blu-Ray-Laufwerk in die Toughbook Universal Bay (Modulschacht) hinzugefügt werden.

Darüber hinaus lässt sich ein Erweiterungsbereich an der Vorderseite nutzen, um schnell einen Fingerabdruckleser, HF-RFID oder einen normalen Smartcard-Leser zu integrieren oder einen zweiten Akku hinzuzufügen.

Panasonic sorgt für Kompatibilität der Geräte

Für mehr Nachhaltigkeit und Kosteneffizienz sind alle Peripheriegeräte, die mit dem Toughbook 55 der ersten Generation verwendet wurden, auch mit dem neuesten Gerät kompatibel. Das Gerät ist leicht (2,08 Kilogramm), schlank (32,8 Millimeter) und lässt sich mit seinem hochwertigen Griff transportieren. Es verfügt über eine erweiterte Schutzklasse (IP53) gegen Staub und Spritzwasser und ist gegen Stürze aus einer Höhe von bis zu 91 Zentimeter geschützt. Es kann bei Temperaturen von -29 bis +60 Grad Celsius betrieben werden.

Mit einer Akkulaufzeit von bis zu 19 Stunden und einer erweiterten Kapazität von 38 Stunden, die durch einen im laufenden Betrieb austauschbaren zweiten Akku erreicht werden kann, ist es ebenso langlebig wie anpassungsfähig. Die zweite Generation des Notebooks ist außerdem in drei 14” Bildschirmvarianten erhältlich:

  • HD,
  • Full-HD und
  • Full HD mit Touchscreen

Weitere Informationen unter www.toughbook.de

3743 - Neues Toughbook mit verbesserter Leistung
PR/as
Keywords:
GeodäsieGeo-ITGeoinformationGeoGeoinformatikGIPanasonicNotebook